STAND
AUTOR/IN

Geld rein, drehen und dann die Spannung: Was kommt wohl raus? Der grüne oder der rote Kaugummi? Kaugummiautomaten, die Kindheitserinnerung, an der wir unsere ersten Geldgeschäfte getätigt haben. Aber gibt's die noch? Und kümmert sich da noch jemand drum? Ja! Heiko, er wohnt im Westerwaldkreis – und SWR3 hat ihn getroffen.

Wenn Heiko Schütz durch die Dörfer und Städte zu seinen Automaten fährt, freut er sich immer, wenn er nett empfangen wird.

Heiko Schütz ist der Kaugummimann – auch den Namen hat er von einem kleinen Mädchen bekommen, das ihn bei seiner Arbeit gesehen hat. Seitdem heißt seine Firma so. Die Verkaufsschlager sind immer noch: Kaugummis, Ringe und alles was entweder glitzert oder glibbert. Ein Job mit vielen schönen Seiten, aber ab und zu muss er auch mal das Brecheisen ansetzen.

Heiko, der Kaugummimann

Die Abdeckung vorne am Automaten geht nicht ab. Das kostet wertvolle Zeit. Über 1.000 Automaten fahren Heiko und zwei weitere Fahrer im Wechsel ab, je mehr sie auf einer Tour schaffen desto besser – von Göttingen im Norden bis Heidelberg im Süden. Gefunden hat Heiko den Job über eine Anzeige im Internet. Von seinem vorherigen Job als Raumaustatter hatte er genug.

Reich werden kann man davon nicht, aber es ernährt uns und es ernährt eine ganze Branche.

Heiko, der Kaugummimann

Aber das Wichtigste: Heiko liebt seinen Job. Seit 11 Jahren ist er der Kaugummimann. Wenn er von einer Tour zurückkommt geht's in die Werkstatt – seine Frau Sabine durchsucht die Münzen erstmal nach Falschgeld.

Heiko, der Kaugummimann (Foto: SWR3)
Plastikmünzen oder sogar Reichsmark – es landen nicht nur Euros im Kaugummiautomaten.

Sie schüttelt die Münzen in einer Schüssel und kann dabei schon hören, welche falsch sind: Tschechische Münzen, Plastikmünzen, sogar Reichsmark liegen ab und zu drin. Dann geht's ans Reparieren der Automaten – auch Randalierer kosten viel Zeit.

Verlobungsring aus dem Kaugummiautomaten

Es gibt aber auch immer wieder die schönen, die süßen Geschichten. Ab und an kommen Mails von Männern, erzählt Sabine, die gerne einen Ring aus dem Kaugummiautomat als Verlobungsring haben möchten. Da sag nochmal einer, Frauen möchten immer nur die teuren Ringe.

STAND
AUTOR/IN
  1. Aufregung um Namensgebung X Æ A-XII Musk: So sprichst du den Namen korrekt aus

    Nach der Geburt des jüngsten Sohnes von Tesla-Chef Elon Musk gab es viele Diskussionen um die Namenswahl. Der kleine Junge solle auf den Namen X Æ A-12 hören. Jetzt hat Papa Elon verraten, wie man den Namen ausspricht.  mehr...

  2. Tiefpreise an der Tankstelle Darum ist Sprit gerade so günstig – wann ändert sich das?

    Benzin ist derzeit so günstig wie lange nicht mehr. Und der Diesel auch: Teilweise liegt der Preis für einen Liter Diesel bei unter einem Euro. Alexander Winkler aus der SWR-Wirtschaftsredaktion erklärt, woran das liegt.  mehr...

  3. Wirksamer Schutz oder Risiko? So schädlich können Desinfektionsmittel sein

    Desinfektionsmittel steht drauf – aber was ist wirklich drin? Neben hochwirksamen Alkohol manchmal durchaus fragwürdige Substanzen, sagt SWR Marktcheck. Wegen der Desinfektionsmittelknappheit zu Beginn der Corona-Krise wurden keimtötende Mittel ohne große Prüfung zugelassen. Wir verraten euch, worauf ihr beim Kauf achten solltet.  mehr...

  4. Polizeiruf 110 Eine alte Geschichte wurde neu verpackt

    Alkohol trinken und dann Auto fahren – das ist eine der blödesten Ideen überhaupt. Und ausgerechnet der Magdeburger Kriminalrat Lemp macht das. Es rumst, es fließt Blut und dann ist auch noch jemand tot, der eigentlich schon tot war.  mehr...

  5. Kürbis-Wissen im Herbst Hokkaido, Butternut, Spaghetti: Welcher Kürbis eignet sich für was?

    Ist mein Kürbis reif? Wie schäle ich ihn? Oder kann man die Schale sogar mitessen? Hokkaido, Butternut, Muskat – hier erfahrt ihr, was ihr über Kürbisse wissen müsst.  mehr...

  6. Von Wincent Weiss bis Imagine Dragons New Pop 2020: Hier das Special aus dem Radio nachhören

    Wir mussten das SWR3 New Pop Festival dieses Jahr schweren Herzens absagen. Es ging nicht anders. So ganz loslassen wollten wir aber nicht: Wir haben New Pop trotzdem im Radio und im Stream gefeiert!  mehr...