STAND
AUTOR/IN
Kevin Frisch
Kevin Frisch (Foto: SWR3)
SWR3

Geld rein, drehen und dann die Spannung: Was kommt wohl raus? Der grüne oder der rote Kaugummi? Kaugummiautomaten, die Kindheitserinnerung, an der wir unsere ersten Geldgeschäfte getätigt haben. Aber gibt's die noch? Und kümmert sich da noch jemand drum? Ja! Heiko, er wohnt im Westerwaldkreis – und SWR3 hat ihn getroffen.

Wenn Heiko Schütz durch die Dörfer und Städte zu seinen Automaten fährt, freut er sich immer, wenn er nett empfangen wird.

Heiko Schütz ist der Kaugummimann – auch den Namen hat er von einem kleinen Mädchen bekommen, das ihn bei seiner Arbeit gesehen hat. Seitdem heißt seine Firma so. Die Verkaufsschlager sind immer noch: Kaugummis, Ringe und alles was entweder glitzert oder glibbert. Ein Job mit vielen schönen Seiten, aber ab und zu muss er auch mal das Brecheisen ansetzen.

Heiko, der Kaugummimann

Die Abdeckung vorne am Automaten geht nicht ab. Das kostet wertvolle Zeit. Über 1.000 Automaten fahren Heiko und zwei weitere Fahrer im Wechsel ab, je mehr sie auf einer Tour schaffen desto besser – von Göttingen im Norden bis Heidelberg im Süden. Gefunden hat Heiko den Job über eine Anzeige im Internet. Von seinem vorherigen Job als Raumaustatter hatte er genug.

Reich werden kann man davon nicht, aber es ernährt uns und es ernährt eine ganze Branche.

Aber das Wichtigste: Heiko liebt seinen Job. Seit 11 Jahren ist er der Kaugummimann. Wenn er von einer Tour zurückkommt geht's in die Werkstatt – seine Frau Sabine durchsucht die Münzen erstmal nach Falschgeld.

Heiko, der Kaugummimann (Foto: SWR3)
Plastikmünzen oder sogar Reichsmark – es landen nicht nur Euros im Kaugummiautomaten.

Sie schüttelt die Münzen in einer Schüssel und kann dabei schon hören, welche falsch sind: Tschechische Münzen, Plastikmünzen, sogar Reichsmark liegen ab und zu drin. Dann geht's ans Reparieren der Automaten – auch Randalierer kosten viel Zeit.

Verlobungsring aus dem Kaugummiautomaten

Es gibt aber auch immer wieder die schönen, die süßen Geschichten. Ab und an kommen Mails von Männern, erzählt Sabine, die gerne einen Ring aus dem Kaugummiautomat als Verlobungsring haben möchten. Da sag nochmal einer, Frauen möchten immer nur die teuren Ringe.

Meistgelesen

  1. Masturbieren für BBC-Doku Sex vor der Kamera: Cara Delevingne spendet Orgasmus für die Wissenschaft

    Für eine neue BBC-Doku hat das Supermodel für die Wissenschaft masturbiert – ihren Orgasmus hat sie gespendet und das Ganze auch filmen lassen. Was steckt dahinter?  mehr...

  2. Lesetag 2022 Leseratten aufgepasst: Diese Bücher sind was für euch!

    Vorlesen mit verstellter Stimme oder Eintauchen in eine andere Welt: Bücher fesseln, faszinieren und Vorlesen schafft schon im kleinsten Kindesalter Bindung zu den Eltern und macht Lust auf selber lesen.  mehr...

    NOW SWR3

  3. „Als ob sechs Säcke Sand auf mir liegen“ Das Martyrium der Long-Covid-Opfer

    Long Covid hat das Leben von Johannes (36) aus Freiburg kaputt gemacht. Doch er kämpft und will nicht aufgeben. Eine Geschichte über Mut, Verzweiflung und dem Schweigen von Medizin und Politik.  mehr...

    NOW SWR3

  4. Neue Erbschaftssteuer ab Januar Warum das Haus von der Oma jetzt zur Kostenfalle werden könnte

    Wer ein Haus erbt, muss ab nächstem Jahr in einigen Fällen wohl deutlich mehr Steuern zahlen. Wer schnell handelt, kann aber noch sparen. Wir sagen dir, was zu tun ist.  mehr...

  5. Mutter werden ohne Hebamme? „Absurd.“ Hebammen am Limit: Hilferuf aus dem Kreißsaal

    Mutter werden ohne Hebamme? Für viele Frauen unvorstellbar – auch für Khadydia, zweifache Mutter aus Mainz. Die Hebammenverbände in SWR3Land signalisieren: Sie sind an der Grenze.  mehr...

  6. Lehmanns Leben Menschen ohne Kinder: Sie verstehen nichts!

    Wer kein Kind hat, hat auch keine Ahnung was wirklich wichtig ist. Das denkt sich zumindest Sebastian Lehmann. Ob er damit richtig liegt, weiß er selbst nicht genau.  mehr...

    MOVE SWR3