STAND
AUTOR/IN
REDAKTEUR/IN

Riesen-Echse gegen Riesen-Affe – kleiner geht es diese Woche nicht, wenn ganz offiziell die Kinos wieder öffnen. Godzilla vs. Kong heißt der erste richtig fette Sommer-Blockbuster.

Regisseur Adam Wingard hat hier einfach das gemacht, was aus Sicht des Kinozuschauers vermutlich das Naheliegendste ist: einen cineastischen Mega-Monster-Titanen-Clash. Zuerst gab's Godzilla, dann hatten wir Kong: Skull Island und jetzt eben Godzilla vs. Kong. Und da steckt genau das drin, was draufsteht.

Godzilla vs. Kong – Mega-Blockbuster-Popcorn-Kino

Die Story – also zumindest das, was man mit viel Wohlwollen so bezeichnen möchte – ist zwar dünn, aber immerhin vorhanden. King Kong soll den Menschen den Mittelpunkt der Erde zeigen, um Godzilla zähmen zu können. Natürlich geht der Plan schief und die beiden Alphatiere bekriegen sich – zweimal. Einmal in der Mitte des Films auf einem Flugzeugträger im offenen Meer und einmal am Ende des Films in einer über 20 Minuten dauernden Schlacht mitten in Hong Kong. Dass dabei kein Hochhausstein auf dem anderen stehen bleibt, dürfte – auch ungesehen – jedem klar sein.

Szenenbilder aus dem Kino-Blockbuster „Godzilla vs. Kong“ (Foto: Courtesy of Warner Bros. Pictures and Legendary Pictures)
Courtesy of Warner Bros. Pictures and Legendary Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Courtesy of Warner Bros. Pictures and Legendary Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Courtesy of Warner Bros. Pictures and Legendary Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Courtesy of Warner Bros. Pictures and Legendary Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Courtesy of Warner Bros. Pictures and Legendary Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Courtesy of Warner Bros. Pictures and Legendary Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Courtesy of Warner Bros. Pictures and Legendary Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Courtesy of Warner Bros. Pictures and Legendary Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Courtesy of Warner Bros. Pictures and Legendary Pictures Bild in Detailansicht öffnen
Puff Daddy (Foto: dpa/picture-alliance)

Die größten Hits und ihre Geschichte Come with me – Puff Daddy feat. Jimmy Page

Dauer

Fazit: „Das ist so hohl, dass es wieder geil ist“

Und trotzdem macht der Film Spaß. Einfach, weil es so sinnlos, dumm und eben auch bombastisch ist. Allein das Zerlegen von Hong Kong, das aus der Perspektive von Godzilla und King Kong aussieht wie eine Spielzeugstadt, ist einfach super unterhaltsam. Wenn King Kong aufsteht und sich ein Hochhaus einfach so aus dem Pelz schüttelt – das ist so hohl, dass es einfach schon wieder geil ist.

Meistgelesen

  1. Sonneberg

    Nationalgericht für Impflinge Bratwurst für die Corona-Impfung? 250 Thüringer beißen an

    Womit könnte man Menschen, die bisher nicht den Drang verspürten, sich impfen zu lassen, doch noch überzeugen? Mit Bratwurst – dachte man sich in Thüringen.  mehr...

  2. Rhauderfehn

    Er war auf dem Heimweg Biker stirbt bei Motorradunfall nach „Krach für Kilian“-Teilnahme

    Mehr als 15.000 Motorradfahrer haben dem kleinen Kilian seinen letzten Wunsch erfüllt und richtig Krach vor seinem Haus gemacht. Einer der Biker kam nach der Aktion ums Leben.  mehr...

  3. SWR3 Tatort-Check: Damian Tod beim Sex und jede Menge Kuchen

    Im wahren Leben musste Schauspieler Hans-Jochen Wagner die Dreharbeiten abbrechen. Im Tatort ist Kommissar Berg deswegen krank geschrieben. Und so ermittelt Franziska Tobler mit „Aushilfskommissar“ Luka Weber. Auch ein gutes Team für den Schwarzwald-Tatort. Doch der wahre Star heißt Damian.  mehr...

  4. Türkei, Italien, Griechenland

    Auswärtiges Amt warnt vor Feuern Waldbrände am Mittelmeer: „Das ist kein Horrorfilm – das ist schlimmer!“

    Videos aus den Feriengebieten in der Türkei und Italien sind erschreckend. Sie zeigen, wie nah die Flammen den Touristenhotels kommen. Auch das Auswärtige Amt warnt Touristen vor den Bränden.  mehr...

  5. Leverkusen

    Vorsichtige Entwarnung nach Explosion Stadt Leverkusen: „Die Messungen waren alle unauffällig“

    Die Explosion im Chempark Leverkusen hat mindestens fünf Menschen das Leben gekostet. Inzwischen ist bekannt, welche Chemikalien im explodierten Tanklager waren. Die Untersuchungen des niedergeregneten Staubs dauern an. Es gibt aber eine erste Entwarnung für Anwohner.  mehr...

  6. Ahrweiler

    Hätte die Katastrophe verhindert werden können? Hochwasser: Wurde der Kreis Ahrweiler gewarnt und hat nicht reagiert?

    Ein Bericht der Frankfurter Allgemeine Zeitung legt nahe, dass der Kreis Ahrweiler präzise vor dem verheerenden Hochwasser gewarnt wurde und nicht rechtzeitig reagiert hat. Was ist da dran?  mehr...