STAND

Müssen Joghurtbecher vorm Wegwerfen ausgespült werden?

Nein, das muss nicht unbedingt sein. Es genügt, wenn man den Joghurtbecher auslöffelt, dass da nicht mehr so viel drin ist und ihn dann wegwirft. Paar Rückstände sind nicht schlimm, weil die sowieso noch mal gereinigt werden in großen Anlagen, bevor sie dann da zu Granulat verarbeitet werden, also wiederverwertet werden.

Das heißt löffelrein ist das Stichwort, nicht unbedingt ausgespült. Wer das gern möchte, damit er keinen Gestank hat, die Tonne nicht so dreckig ist, der kann das natürlich machen. Das schadet überhaupt nichts, muss aber nicht sein.

Antwort von Markus Klohr von der Abfallverwertungsgesellschaft Ludwigsburg

STAND
AUTOR/IN