SWR3 bleibt Deutschlands erfolgreichstes Radio. Laut Media-Analyse II/2017 schalten uns 3,8 Millionen Menschen ein. Dafür ein dickes fettes Dankeschön an euch alle! „SWR3 ist der reichweitenstärkste multimediale Tagesbegleiter“, so SWR-Programmdirektor Gerold Hug.

SWR3 bleibt meistgehörtes Radioprogramm

SWR3 wird täglich von 3,8 Millionen Menschen eingeschaltet. Die Welle kommt in der für die Werbewirtschaft relevanten Stundenreichweite auf mehr als eine Million Hörer. Dies bestätigt die zweite Radio-Media-Analyse 2017 (MA) der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. (agma) heute. Die Popwelle bleibt damit das meistgehörte Radioprogramm in Deutschland. Dies bestätigt den Erfolgskurs des Programms mit den Elementen Information, Service, Musik und Comedy. Repräsentative Umfragen unter Radionutzern bilden die Grundlage der MA. „Als öffentlich-rechtliches Programm steht SWR3 für aktuelle Informationen und Service, genauso wie für Comedy und Musik. Für die Hörer ist die multimediale Welle Tagesbegleiter und wichtiger Teil ihrer Alltags- und Popkultur. Dies zeichnet die Attraktivität der Popwelle aus“, so Gerold Hug, SWR Programmdirektor Kultur.

Mehr als Radio

SWR3 erreicht die Nutzer über viele Wege: Hörfunk, TV, Internet, Social Media oder über zahlreiche Konzert- und Comedy-Events. SWR3 hat mehr als 290.000 Facebook-Fans, 146.000 Follower bei Twitter, 4 Millionen Besucher pro Monat auf SWR3.de, rund 6.000 registrierte Staumelder und etwa 85.000 SWR3 Club-Mitglieder. Im SWR3 Video-Livestream können die Radio-Shows in HD-Qualität verfolgt und Künstlerinterviews erlebt werden.

Meistgehörter Alltagsbegleiter

SWR3 verbindet auf all seinen Plattformen Popkultur mit journalistischer Information, Service und Unterhaltung. In regelmäßigen Programmschwerpunkten und -reihen, wie zum Beispiel „SWR3 Report – künstliche Intelligenz“ oder „SWR3 Report – Körperliebe, Körperhass. Fühl dich schön“ vertieft das Radio gesellschaftliche Themen.

Danke, SWR3-Land!; Foto: SWR3.de
SWR3.de