Autor
Rebekka de Buhr
Rebekka de Buhr; Foto: SWR3
Stand:

Immer montags moderieren Thomas Gottschalk und Constantin Zöller zusammen. So wirklich geplant ist dabei nichts, es ist ein spontanes Live-Erlebnis. Hier kannst du dir die letzte Sendung noch mal anhören.

Aktuelle Sendung zum Nachhören

SWR3 mit Gottschalk und Zöller; Foto: SWR3

Sendung nachhören Gottschalk & Zöller

Dauer
live

Die Highlights aus dem Video-Livestream

Unterschiedlicher könnten die beiden nicht sein: Constantin Zöller und Thomas Gottschalk. In ihrer ersten Sendung wurde nicht nur der Anrufbeantworter eines SWR3-Hörers besprochen, sondern die beiden spielten auch um ihr größtes Geheimnis. Wer hätte gedacht, dass Thomas Gottschalk als Ministrant öfter mal eine D-Mark aus den Kollekten geklaut hat – oder ist es das Geheimnis von Constantin?

Thomas Gottschalk und Constantin Zöller: ein „Perfect match“

„Wenn die Sendung ein Drink wäre, dann wären wir ein Wodka-Doppelherz“, sagt SWR3-Moderator Constantin Zöller. „Ich der Wodka – mit ein paar Umdrehungen – und Thomas das Doppelherz: reich an Lebenserfahrung und tollen Geschichten.“

Das klingt wie ein „Perfect match“. Und tatsächlich: Die beiden verbindet mehr als man im ersten Moment denken könnte. Zum Beispiel: Thomas Gottschalk kann sich Constantins Namen besonders gut merken, weil seine erste Sekretärin und sein erster Chef auch Zöller hießen. „Toll!“, findet Constantin, „Thomas erste Bürokraft heißt Zöller und seine letzte auch!“

Und es gibt noch mehr Gemeinsamkeiten: Beide stehen auf ausgefallene Mode, haben eine große Klappe und reden gerne über gute Musik. Die Frage ist nur: Was ist „gute“ Musik?

Die Radiosendung ist ein Battle – vor allem der Musik

Thomas spielt pro Stunde drei Musiktitel, von denen einer das normale Programm sprengen und Kollege Constantin „ins Herz treffen wird“. Der Musikgeschmack der beiden könnte nämlich nicht unterschiedlicher sein. Wenn Thomas über sein großes musikalisches Idol Dave Dee spricht, kann Constantin nur ratlos schmunzelnd fragen: „Von wem spricht er?“

Aber auch Constantin hat seine geheimen Musik-Leidenschaften. Als er verspricht, die WIRKLICH gute Musik auszupacken, bei der man keinen Tinnitus bekomme, kontert Thomas:

Bei deiner Musik bekommt man keinen Tinnitus, bei meiner muss man ihn schon haben!

Und eines ist auch schon geklärt. Als Constantin seine Schuhgröße verrät (45), ruft Thomas entsetzt: „Um Gottes Willen! Ich hab 43, aber ich wachse da noch rein – in die Nummer.“ Ein Schuh-Tausch in der Sendung ist also ausgeschlossen (Constantin kann mit Thomas‘ Nieten-Stiefeln eh nicht so viel anfangen…), alles andere aber nicht: „In dieser Sendung ist alles möglich!“