STAND
AUTOR/IN
Corinne Schwager
SWR3-Redakteurin Corinne Schwager (Foto: SWR3, SWR3 Club/Markus Vogt)

Mickie Krause hat Blasenkrebs. Im SWR3-Interview spricht der Sänger über die überraschende Diagnose, mit der er jetzt auf die Wichtigkeit der Krebsvorsorge hinweisen will.

Wie der Schlagersänger mit seiner Krebsdiagnose umgeht?

Anfang Januar bekam Ballermann-Star Mickie Krause die Diagnose: Blasenkrebs. Dann ging alles ganz schnell. Schon vier Tage später wurde der 51-Jährige erfolgreich operiert. Die Diagnose habe ihn total umgehauen, sagte er SWR3-Moderator Marcus Barsch. Er habe keinerlei Symptome gehabt, fühlte sich fit, sei noch in der vorigen Woche joggen gegangen.

Jetzt möchte er seine Diagnose nutzen, um auf das Thema Krebsvorsorge aufmerksam zu machen. Viele würden sich damit noch immer schwertun. Es sein nun mal eine Untersuchung, die in die Intimsphäre gehe und am Schamgefühl kratze, sagt Krause.

Es kann wirklich jeden erwischen: Den Maurer, den Lehrer oder halt eben auch mich, den Stimmungssänger.

Zum Weltkrebstag am 4. Februar rief Mickie Krause seine Follower auf Instagram dazu auf, zur Krebsvorsorge zu gehen:

Der Tumor wurde zufällig entdeckt

Nur durch Zufall wurde der bösartige Tumor bei Mickie Krause frühzeitig entdeckt. Für Dreharbeiten, bei denen es um das Thema Vorsorge ging, hatte er sich untersuchen lassen. Ansonsten hätte er seinen ersten Vorsorgetermin im April dieses Jahres gehabt, erzählt er weiter. „Der Arzt sagte mir ganz klar, in einem halben Jahr hätten wir uns nicht über eine Erhaltungstherapie unterhalten. Da hätten wir uns über andere Maßnahmen unterhalten“.

Ich kann nur sagen eine Vorsorge ist nicht schlimm, die tut auch gar nicht weh. Die Diagnose Krebs zu bekommen kann viel schmerzhafter sein und deswegen ist meine Botschaft wirklich – geht zur Vorsorge.

Mickie Krause lässt sich vom Krebs nicht runterziehen

Bei Mickie Krause wurde der Tumor rechtzeitig erkannt. Im April möchte er mit der Erhaltungstherapie beginnen, bei der darauf geachtet wird, dass der Krebs nicht wieder zurückkommt. Von der Krankheit lässt sich der Sänger aber nicht runterziehen. Es gehe im sehr sehr gut – vor und auch nach der Diagnose und Operation. Schon im März möchte er wieder auf der Bühne stehen, sofern es die Pandemie zulässt.

Logo SWR3 (Foto: SWR, SWR)

Highlights anhören Ballermann-Star Mickie Krause: "Die Krebsdiagnose hat mich umgehauen"

Dauer

Meistgelesen

  1. Jetzt aber schnell! Warum du deine Apple-Geräte am besten noch heute updaten solltest

    Sicherheitslücken bei iPhone, iPad und Mac – wieso du dein Apple-Gerät JETZT updaten solltest, liest du hier!  mehr...

  2. Wo sind die 20.000 Toten? Schlacht von Waterloo: Forscher machen schockierende Entdeckung

    Eine Schlacht mit 20.000 Toten – und fast alle sind verschwunden. Über 200 Jahre nach Napoleons finaler Niederlage haben Forscher herausgefunden, was mit ihnen passiert ist. Sie sprechen von einem „Skandal“.  mehr...

  3. Das ändert sich ab September 300 Euro für jeden! Außerdem: E-Rezepte kommen, Pflegelöhne steigen

    Der September startet mit einem Geldgeschenk des Staates. Mitarbeitende in der Pflege bekommen dauerhaft mehr. Und: In den Apotheken startet das E-Rezept.  mehr...

  4. So viel Regen wie im ganzen Monat Juli Dauerregen und Überschwemmungen in Teilen von Baden-Württemberg

    In Ulm und am Bodensee gab es am Freitag teilweise heftige Überschwemmungen. Zuvor waren in mehreren europäischen Ländern mindestens 13 Menschen ums Leben gekommen.  mehr...

  5. Eching

    Nach Festival vermisst Obduktion von Tobias D.: Polizei geht nicht von Straftat aus

    Ein 25-Jähriger aus Bayern wurde nach einem Festival-Besuch vermisst. Eine Suchaktion über Instagram und Tiktok erreichte Millionen Menschen. Jetzt wurde seine Leiche gefunden.  mehr...

  6. Liveblog: Der Krieg in der Ukraine und seine Folgen „Wegen Wartung“: Gazprom schaltet Nord Stream 1 für drei Tage ab

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen. Der Krieg hat auch Auswirkungen auf Europa und die ganze Welt. Alle Infos dazu.  mehr...