STAND
AUTOR/IN

Was war das, was viele am Donnerstagabend über dem Himmel in Süddeutschland beobachtet haben? Ein Weltraumexperte der Sternwarte Stuttgart hat erste Antworten.

Ein heller Feuerball, etwa acht Sekunden lang am Himmel – so soll der Meteorit ausgesehen haben, den viele Menschen in SWR3Land gesehen haben. Am Abend meldeten sich Hörer aus der Bodenseeregion, von Stuttgart, aber auch von der Mosel und berichteten davon. Demnach muss das Objekt gegen 20:30 Uhr am Himmel zu sehen gewesen sein.

SWR3-Hörerin Johanna hat ihn beispielsweise auf dem Nachhauseweg von Reutlingen nach Bad Wildbad gesehen. Auch in der Eifel war das schnelle Himmelsobjekt zu erkennen, berichtete SWR3-Hörer Thomas aus Gierschnach. Und auch in Stuttgart war es zu sehen. SWR3-Hörer Michael berichtete von dort. Er dachte zuerst, dass es ein Flugzeug sei, doch dann stellte er fest, dass das Objekt viel zu schnell war. Und er sagte, dass das Objekt keinen Schweif hatte.

Ein Flugzeug steht bei Nacht am Terminal am Flughafen Stuttgart. (Foto: imago images, IMAGO / Arnulf Hettrich)

Nachrichten SWR3-Hörer Michael berichtet, was er am Flughafen Stuttgart gesehen hat

Dauer

Was war das am Himmel über Süddeutschland?

Andreas Eberle von der Sternwarte Stuttgart hat zwei mögliche Theorien: Es könnte sich um einen Gesteinsbrocken gehandelt haben, der in die Erdatmosphäre eingetreten ist, oder um ein Stück Weltraumschrott. Das sagte er am Abend in SWR3.

Aus den ersten Augenzeugenberichten schloss Eberle, dass es sich wahrscheinlich um ein kosmisches Objekt gehandelt habe. Die Flugrichtung von Ost nach West spreche eher gegen Weltraumschrott. Der Meteorit könnte die Größe eines Fußballs gehabt haben oder größer gewesen sein, so Eberle.

Die Sternwarte in Stuttgart hat bei Nacht die Tore der Teleskopkuppel geöffnet. (Foto: imago images, IMAGO / Wilhelm Mierendorf)

Nachrichten Feuerball über SWR3-Land – Andreas Eberle von der Sternwarte Stuttgart

Dauer

Hinweis: Das Bild oben stammt aus dem Jahr 2000. Es zeigt einen Meteoriten über dem US-Bundesstaat Washington.

Auch auf Twitter berichten User von dem Objekt am Himmel:

Ich konnte gerade einen niedergehenden #Meteorit in leichtend grüner Farbe beobachten. Uhrzeit: 20:23 MESZ, 18:23 UTC, Bad Kreuznach, Rheinland-Pfalz

@dh5at Haben den Meteoriten Südlich von Heidelberg gesehen. Flog ziemlich genau nach Westen.

@dh5at Ja, hier in Karlsruhe ebenfalls. Rasend schnell.

@dh5at Wir haben den in Frankreich, Riquewhir gesehen.

@dh5at Wir auch, wir sind 25km nördlich von Frankfurt, Blickrichtung Süden, #Meteor #Meteorit flog von Ost nach West, gefühlt Offenbach über Frankfurt Richtung Wiesbaden, Funkensprühend, dachte an Flugobjekt. Erlosch westlich von Frankfurt.

STAND
AUTOR/IN

Meistgelesen

  1. Wirbelstürme und Orkanböen Das war heftig: Sturm mit Unfällen, Schäden und Bahnchaos

    Umgestürzte Bäume, blockierte Straßen und Gleise, viele Notrufe bei der Polizei: Der erste große Herbststurm hat auch bei uns Vollgas gegeben. Wir haben für euch den Tag zusammengefasst.  mehr...

  2. Landkreis Konstanz

    Bietingen: Mann seit Wochen vermisst Straßenarbeiter findet Porsche mit totem Fahrer in Rückhaltebecken

    Schon seit dem Spätsommer hatte niemand etwas von dem Mann gehört. Bei Mäharbeiten kam jetzt die traurige Wahrheit ans Licht.  mehr...

  3. FBI-Ermittlungen Fall Gabby Petito: Polizei findet Leichenteile des Freundes in Florida

    Der Fall um die getötete Travel-Bloggerin Gabby Petito hält seit Wochen die USA in Atem. Von einem gemeinsamen Roadtrip war nur ihr Verlobter zurückgekommen – um dann zu verschwinden. Nun sind Leichenteile von ihm aufgetaucht.  mehr...

  4. Pulver statt Flüssig Waschmittel-Test 2021 zeigt eindeutige Tendenz

    Wir dürfen uns freuen: Der neue Test der „Stiftung Warentest“ zeigt, dass vor allem günstige Produkte vorne liegen. Zudem wirkt Pulver besser als Flüssigmittel gegen Flecken.  mehr...

  5. News-Ticker zum Coronavirus Divi warnt vor Engpässen bei Intensivbetten

    Drei von vier Erwachsenen in Deutschland sind inzwischen gegen das Coronavirus geimpft. Reicht das, um sicher durch Herbst und Winter zu kommen? Aktuelle Entwicklungen im Corona-Ticker.  mehr...

  6. Mysteriöse Helfer auf La Palma Drohne sollte Hunde vor Lava retten – doch dann kam das „A-Team“

    Sechs Hunde waren auf der Insel La Palma von Lava eingeschlossen und hätten mit einer Drohne gerettet werden sollen. Doch nun wurden sie wohl vom „A-Team“ befreit. Wer steckt hinter der Aktion?  mehr...