STAND
AUTOR/IN
Jakob Reifenberger

Morgens ins Büro kommen, den PC und die Kaffeemaschine einschalten und dann stundenlang auf den Monitor schauen. So sieht der Arbeitsalltag von Alex aus Mainz aus. Klingt vollkommen normal – ist es aber nicht. Alex ist eSport-Profi.

Das Millionenspiel – eSport-Report Digitale Superstars – Millionen Dollar, Fans & Follower

Für die einen sind sie bloß nerdige Stubenhocker, für die anderen wahre Helden – eSportler. Aber was genau steckt eigentlich hinter dem Begriff eSport? Und was verdient man eigentlich als Profi-Zocker?  mehr...

Alex sitzt in einem Raum im Stadion von Wehen Wiesbaden. Vor ihm ein Bildschirm, fast wie ein Standard Büro-Computer, dazu ein paar Kabel, Konsole, Controller. Heute steht auf Alex' Dienstplan: Freistoßtraining, wie in echt.

eSport ist echte Arbeit

Der Spieler auf dem Bildschirm, im gelben Leibchen, schießt den Ball über die Mauer aus gelben Alu-Männchen ins Tor. Immer wieder, pro Trainingseinheit ungefähr einhundert Freistöße. So trainiert Alex, im Internet besser bekannt unter seinem Spielernamen Bono. Was nach ganz normalem Zocken aussieht, ist aber harte Arbeit.


Ich muss schon, was mein Training angeht, sehr diszipliniert sein, das muss nicht immer Spaß machen

eSport braucht eiserne Disziplin

Bono hat einen selbst erstellten, strengen Trainingsplan, jeden Tag übt er im Schnitt zwei bis drei Stunden. Er gibt alles für seinen Job: Bei eSports-Fußball-Turnieren, auch international, mit dem SV Wehen Wiesbaden zu spielen. Beziehungsweise mit selbst zusammengestellten Stars, die das Trikot von Wiesbaden tragen. In seinem Team spielt unter anderem auch die digitale Version von Superstar Lionel Messi.

Fifa Szene (Foto: dpa/picture-alliance)
Der Fußball-Simulator FIFA zählt zu den wahrscheinlich bekanntesten Sport-Simulationsspielen der Welt. dpa/picture-alliance

Es gibt kaum deutsche Profis

Um ganz vorne mitzuspielen, braucht Bono in seinem Team halt die besten Spieler der Welt. Auch wenn das ein wenig unrealistisch wirkt. Es geht um Leistung, wie im beim 'echten' Fußball auch. Für die zahlt sein Verein ihm im Monat ein vierstelliges Gehalt.

Wie viel genau, verrät er nicht. Aber: Er ist einer von nur ungefähr zehn Leuten in Deutschland, sagt er selbst, die vom professionellen Fußball-Zocken leben können. Und: Sein Job ist perfekt mit seinem Mathe- und Physikstudium vereinbar. Bono ist zeitlich komplett flexibel:

Das ist sogar so ideal, dass ich mir keinen anderen Job vorstellen könnte. Ich bin mein eigener Chef. Ein rundum geiles Paket für mich.

Bundesregierung sagt: eSport soll offizieller Sport werden

Immerhin hat die Bundesregierung in den Koalitionsvertrag geschrieben, eSport in Zukunft als Sportart anzuerkennen. Mit Olympia könnte es aber noch ein bisschen dauern, sagt zumindest zumindest Thomas Bach, Chef des Internationalen Olympischen Komitees.

STAND
AUTOR/IN
Jakob Reifenberger

Meistgelesen

  1. Klotten

    Unglück in Freizeitpark bei Cochem Horror in RLP: Frau fällt aus Achterbahn und stirbt

    Normalerweise spielen Fahrgeschäfte in Freizeitparks mit der Angst der Menschen und geben ihnen so einen Adrenalinkick. Jetzt ist eine Frau aber wirklich abgestürzt und gestorben.  mehr...

  2. Ungebetener Besuch mit acht Beinen Nosferatu-Spinne: Ludwigshafenerin berichtet von Szenen wie im Horrorfilm

    Sie ist bis zu acht Zentimeter groß und heißt wie ein Vampir. Die Nosferatu-Spinne breitet sich in SWR3Land aus. Eine Frau hat Dinge erlebt, die manchen wohl Alpträume bereiten...  mehr...

  3. Meinung geändert: „Ich würde mich nicht noch einmal impfen lassen.“

    Viele Menschen haben sich gegen Corona impfen lassen, sie waren keine Impfgegner. Aber heute würden manche es nicht noch einmal tun. Wie geht es ihnen? Und was hat ihre Meinung geändert?  mehr...

  4. Warnung vor krebserregendem Stoff Häagen-Dazs: Hersteller ruft noch mehr Eissorten zurück

    Der Rückruf von Eis der Marke Häagen-Dazs weitet sich aus. Nun sind 15 Produkte betroffen, weil sie einen krebserregenden Stoff enthalten könnten. Hier erfahrt ihr, welche es sind.  mehr...

  5. Liveblog zum Krieg in der Ukraine Britischer Geheimdienst: Russland hat sechs hochrangige Militärs entlassen

    Russland versucht weiter, die Ukraine einzunehmen: Während die Welt den Einmarsch verurteilt, zerstören russische Truppen Städte und Infrastruktur. Alle Infos dazu.  mehr...

  6. Tierfreundlich, versteht sich: Wie kann man Katzen vertreiben?

    Ein Dilemma: Katzen sind das beliebteste Haustier der Deutschen. Katzen können aber auch viel Schaden anrichten und nicht zuletzt die Nachbarschaft völlig ruinieren. Wir geben Tipps, fremde Katzen fernzuhalten, zum Frieden aller Beteiligten.  mehr...