STAND
AUTOR/IN
Kira Urschinger (Foto: SWR3)

Die Altersbeschränkung funktioniert nicht richtig. Videos, in denen Tiere gequält werden, haben Millionenabrufe. Und die Plattform bietet ein riesiges Netzwerk für Pädophile. Mehrere Youtuber von Funk haben sich zusammengetan, um auf die Missstände der Videoplattform aufmerksam zu machen: #DarkTube – das ist die dunkle Seite von Youtube.

Follow Me Reports

Internationales Netzwerk Pädophiler auf Youtube

„Wir decken auf Youtube ein internationales Netzwerk Pädophiler auf. In Playlists fügen sie tausende Videos von jungen Kindern hinzu – die die Kinder selbst hochgeladen haben. Darin sind sie nackt zu sehen, tanzen in knapper Kleidung, filmen sich unter der Dusche. Die pädophilen User vernetzen sich und suchen auch Kontakt zu den Kindern – darunter viele Deutsche. Sie bringen sie u.a. in Livestreams dazu, sich fesseln zu lassen, den Mund zuzukleben oder sich mit Rasierschaum einzuschmieren.“

Youtube wird seit Jahren stark dafür kritisiert, dass sich Pädophile auf der Plattform tummeln. Follow Me Reports zeigen mit ihrer Recherche, wie die Videos auf die Plattform kommen, wie Pädophile dort Kinder beeinflussen, und dass die Maßnahmen Youtubes zögerlich sind und teilweise ins Leere führen.

MrWissen2Go

Youtube: Die große Karriere für Kinder-Influencer?

„Wir zeigen den Markt für Kinder-Influencer, den es inzwischen auch in Deutschland gibt, und zeigen, wie zentral Youtube als Plattform dafür ist und wie sie Kinder-Influencer anlockt. Außerdem geht es uns darum, die rechtliche Frage dahinter zu klären: Was dürfen Kinder-Influencer und was nicht?“

Hier kommen Medienpsychologen und Kinderschützer zu Wort. Im Interview beschreibt eine Kinder-Influencerin ihren Arbeitsalltag und ihr Vater erklärt, warum das, was seine Tochter macht, in seinen Augen in Ordnung ist. Auch ein Blick über den deutschen Tellerrand hinaus ist mit dabei – MrWissen2Go zeigt extreme Beispiele aus den USA.

Walulis

Tierquälerei wird auf Youtube gefeiert

Ein paar Kanäle auf Youtube zeigen in ausladender Länge, wie Ratten, aber teilweise auch andere Tiere, gequält und in Fallen gefangen und getötet werden. Offensichtlich ist der Inhalt interessant für viele Menschen – einige der Videos haben über 10 Millionen Views – und sind auch für unter 18-Jährige zugänglich.

Walulis zeigt auf, wie der Youtube-Algorithmus Inhalte ohne Rücksicht auf deren Inhalte pusht und sie auch in Ländern ausspielt, in denen sie eigentlich illegal sind.

Altersbeschränkung auf Youtube funktioniert nicht

„Youtube entscheidet, was wir sehen. Nacktheit, Gewalt, politische Inhalte: Das einzige Regelwerk, was zählt, sind die Guidelines eines amerikanischen Unternehmens. Ob ein Video vom Y-Kollektiv oder Wumms von einer Jugendschutzbeauftragen als unbedenklich eingestuft wird – egal, wenn ein nackter Po vorkommt, wird es gesperrt. Dabei ist YouTube der Jugendschutz völlig egal.“

Walulis forscht nach: Kinder können sich einfach älter lügen und so ganz einfach und nachweislos den Jugendschutz umgehen. Kontrolliert Youtube da irgendwas? Natürlich nicht. Eine Umfrage von 4.000 Usern zeigt, dass sich über 60% der unter 18-Jährigen als Volljährige ausgeben – und Youtube macht es ihnen leicht.

Pocket Money

Faktencheck: Diskriminierung bei Werbegeld

Welche Inhalte werden auf Youtube monetarisiert und welche nicht? Pocket Money zeigt auf, wie bei der Monetarisierung von Inhalten einzelne Autoren oder ganze Szenen von YouTubern diskriminiert werden. Das soll ganz konkrete Auswirkungen auf die Inhalte haben, so dass sich zum Beispiel Nachrichten-Videos weniger lohnen und damit auch seltener angeboten werden. In ihrem Video wollen Pocket Money schauen, ob das wirklich zutrifft.

Kostas Kind

Tipps: Wieviel Privates sollte ich im Internet erzählen?

Viele von uns sind in sozialen Netzwerken unterwegs, letztlich sind wir alle Autoren, wenn wir Inhalte von uns auf Plattformen veröffentlichen und mit einer großen Community teilen. Stellt sich die Frage: Wie gehe ich mit meinen eigenen Inhalten um? Was könnte mir mal so richtig um die Ohren fliegen?

Kostas erklärt, was man seiner Erfahrung nach online posten sollte und was nicht. Er berichtet, was Inhalte auslösen, wenn man sie zeigt, und warum Katja Krasavice – eine umstrittene Youtuberin, die sich vornehmlich um Sexualität und Lifestyle kümmert – nichts vorzuwerfen ist.

Simplicissimus

Verschwörungstheorien auf Youtube

Viele Youtuber verbreiten immer wieder unterschiedliche Verschwörungstheorien – teilweise vielleicht auch unwillentlich oder aus den USA kopiert. Die These des Teams um Simplicissimus ist, dass man auf YouTube durch Empfehlungen einen fließenden Übergang hat und recht schnell in das Down the Rabbit Hole kommt – also in die tiefsten Untiefen des Netzwerks quasi. Und das, obwohl Youtube aktiv gegen die Verbreitung von Verschwörungstheorien vorgeht oder jedenfalls angeblich vorgehen will.

Meistgelesen

  1. München

    Erster Corona-Fall in Deutschland Ärztin machte Entdeckung zum Coronavirus – und keiner wollte es hören

    Vor fast einem Jahr war die Corona-Pandemie, die uns heute immer noch so fest im Griff hat, irgendein Virus aus China. Weit weg von unserer Lebenswirklichkeit. Eine Ärztin aus München entdeckte damals den ersten offiziellen Fall in Deutschland.  mehr...

  2. Senat entscheidet über Impeachment Ex-Präsident Trump drohen rund 30 Klagen

    Die US-Demokraten wollen auch nach der Amtszeit von Donald Trump das Amtsenthebungsverfahren gegen ihn durchbringen. Der Senat stimmt darüber ab. Doch auch abseits davon drohen Trump zahlreiche juristische Verfahren.  mehr...

  3. SWR3 Tatort-Check Dieser Tatort ist mehr ein Spielfilm als ein Krimi

    Kommissar Falke wird von einer alten Freundin auf Norderney gelockt, weil dort nach und nach die ganze Insel verkauft werden soll. Etwas, was sie öffentlich anprangern will. Doch plötzlich wird ausgerechnet einer von denen ermordet, die da am meisten am Vorhaben verdienen.  mehr...

  4. SWR3-Faktencheck: Sucharit Bhakdi Ist die Corona-Impfung von Biontech und Pfizer gefährlich?

    In mehreren Sendungen hat Bhakdi geschildert, dass der Corona-Impfstoff des Mainzer Unternehmens Biontech und seines US-Partners Pfizer gefährlich sei. Wir prüfen seine Thesen.  mehr...

  5. News-Ticker zum Coronavirus Probleme bei Lieferung von Impfstoff: Druck auf Astrazeneca wächst

    Wegen der stark gestiegenen Infektionszahlen gibt es zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen in Deutschland. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Ticker.  mehr...

  6. Die besten Messenger-Dienste „Whatsapp-Alternative Telegram auf keinen Fall verwenden.“

    Wer kein Whatsapp verwenden möchte, landet schnell bei Telegram. Nicht zuletzt der Wendler und die Corona-Kritiker nutzen den Messenger gerne – und haben praktisch keinen Datenschutz mehr.  mehr...