STAND
AUTOR/IN

Ob per Mail, auf Social Media oder über WhatsApp: Kettenbriefe gibt es überall. Hier bekommst du Tipps, damit du nicht in die Falle tappst, wenn dir jemand schreibt „Vorsicht vor dem Kontakt Tobias Mathis oder Ute Lehr – er ist ein Virus“ oder wenn es heißt „WhatsApp wird kostenpflichtig“.

Kostenlose Chats sind sehr beliebt. Und das zeigt sich auch in den Zahlen: Laut Facebook nutzen in Deutschland 58 Millionen Menschen WhatsApp aktiv. Auch Betrüger nutzen den Messenger-Dienst und verbreiten Spam, gruselige Kettenbriefe, Warnungen und Aufforderungen.

Wir geben Entwarnung

Wir helfen dir, diese sogenannten Kettenbriefe zu erkennen, damit du sie nicht weiterleitest, nicht das tust, was gefordert wird und keine Angst hast, vor dem, was angedroht wird. Dadurch werden weniger Nutzer verunsichert – und im Idealfall kursieren dann auch weniger Kettenbriefe.

Kettenbrief „Tobias Mathis ist ein Virus“

Ob Tobias Mathis, Ute Christoff, Ute Lehr, Moritz Häupl, Christian Wick, Domenik Beuting, Marcel Hohmann, Andreas Opitz oder Anouk Theiler – seit Jahren gibt es einen Kettenbrief, der behauptet, dass man den Kontakt mit einem dieser Namen nicht annehmen soll.

So lautet der Kettenbrief:

Sag mal bitte allen Leuten in deiner Liste, dass sie den Kontakt „Tobias Mathis“ nicht annehmen sollen! Das ist ein Virus (über whatsapp) der zerstört die ganze Festplatte und zieht sich die Daten runter, wenn ihn einer deiner Kontakte erwischt, bist du auch betroffen, weil er sich durch die Liste frisst! Wenn dich die Nummer 017196266509 anruft, nimm ja nicht ab! Ist ein Hacker und es werden auch all deine Kontakte betroffen sein! Es ist heute morgen auch von EUROP1 und SAT1 bestätigt worden! Weiterleiten!!

WhatsApp-Tricks Diese zehn WhatsApp-Tricks musst du kennen!

Wie kriege ich es hin, dass keiner sieht, wann ich das letzte mal online war? Kann ich Texte ein bisschen hübscher gestalten? Und wie kann ich einzelne Gruppen stumm schalten?  mehr...

Die gleiche Nachricht gibt es also immer wieder mit anderen Namen. Ignoriere diese „Warnung“, leite sie nicht weiter und informiere den Absender, der euch die Nachricht geschickt hat, dass es sich hierbei um einen Kettenbrief handelt.

Nur durch das Annehmen einer dir nicht bekannten Nummer (die Nummer wird übertragen), kannst du keinen Virus auf dein Smartphone bekommen. Dies ist technisch nicht möglich.

Im Gegensatz zu Nachrichten mit nur einer Handy-Nummer im Text, musst du bei unbekannten Links in einer Nachricht aber tatsächlich vorsichtig sein: Also auf keinen Fall auf einen Link in einer Messenger-Nachricht klicken, von dem du das Ziel nicht kennst. Frage zuvor einfach nochmal beim Absender nach.

Kettenbrief „WhatsApp bald kostenpflichtig“

In einem anderen Kettenbrief wird gedroht, dass Whatsapp bald Geld kosten wird. Geschrieben wurde die Nachricht von Jim Balsamico, dem angeblichen CEO von WhatsApp. Diese Nachricht ist aber ein Fake! WhatsApp selbst hat dies bereits 2012 in seinem Blog veröffentlicht: „Diese Nachrichten sind Falschmeldungen und absolut nicht wahr.“ Angebliche Nachrichten von Nutzern, die behaupten, dass es bei ihnen funktioniert hat, sind also frei erfunden.

So lautet der Kettenbrief:

Nachricht von Jim Balsamico (CEO der WhatsApp): Wir haben zu viele Nutzer auf WhatsApp. Wir bitten alle Nutzer, diese Botschaft an die gesamte Kontaktliste weiterzuleiten. Wenn Sie nicht weitergeleitet wird, betrachten wir Ihr Konto als ungültig und es wird innerhalb der nächsten 48 Stunden gelöscht. Bitte diese Meldung NICHT ignorieren, sonst wird WhatsApp die Aktivierung ihres Kontos nicht mehr erkennen. Wenn Sie ihr Konto wieder aktivieren wollen nachdem es gelöscht wurde, wird eine Gebühr von 25,00 auf Ihre monatliche Rechnung hinzugefügt. Diesmal stimmts.. ☞ Wichtige Meldung ☜ Dein geliebtes App WhatsApp wird in nächster Zeit kostenpflichtig, sprich es werden monatliche Kosten anfallen! Um dies zu umgehen, hat die WhatsApp Gemeinde beschlossen, diesen Kettenbrief zu schreiben. Damit diese Warnung Anklang findet, soll sie so oft wie möglich weitergesendet werden. Dies ist auch der. Weg, um sich von den zukünftigen Kosten zu befreien. Somit kannst du von Glück sprechen, wenn du überhaupt diese Nachricht lesen konntest. Nachdem du diese Nachricht erfolgreich (Doppelhaken) an 10 weitere Freunde versendet hast, wird dein WhatsApp Logo in roter Farbe aufleuchten. Mit freundlichen Grüßen, deine WhatsApp Gemeinde !!!Steht sogar auf der Homepage!!! „Bitte macht bei der Aktion mit, damit wir weiterhin kostenlos miteinander schreiben können“ ...

Darüber hinaus kursieren ähnliche Kettenbriefe, in denen das Facebook-Team verkündet, dass ab 2020 pro Nachricht 50 Cent anfallen. Auch dabei handelt es sich um Falschnachrichten.

Kettenbrief: Angebliches WhatsApp-Update per Nachricht

Wenn dich eine WhatsApp-Nachricht darüber informiert, dass dein WhatsApp gehackt wurde und du auf einen Link klicken sollst, um eine Aktualisierungsdatei zu laden, dann sollten alle Alarmglocken angehen. Solche Nachrichten verschickt WhatsApp nicht. Updates werden immer über den App Store oder den Google Play Store angeboten.

Den Link anklicken solltest du auch auf keinen Fall. Ein guter Virenscanner könnte das Öffnen des Links zwar blockieren, es ist aber möglich, dass du dir Schadsoftware auf dein Gerät herunterlädst.

So lautet der Kettenbrief:

ACHTUNG!
Ihre WhatsApp-Version wurde gehackt! Installieren Sie das Update SOFORT!
Andernfalls ist WhatsApp nicht für Ihre Daten verantwortlich.
Link zur Aktualisierungsdatei: [LINK]
Geben Sie OK ein, um den Link zu aktivieren.

Links oder Nachrichten, von denen du nicht sicher weißt, ob sie stimmen, leitest du am besten nicht weiter.

Kettenbrief „Warnung vor Update auf WhatsApp Gold“

Ein ähnlicher Kettenbrief suggeriert, dass eine Premiumversion von WhatsApp bald verfügbar ist. Es solle aber nicht installiert werden, weil es sich ebenso um Schadsoftware handelt. WhatsApp Gold von WhatsApp selbst gibt es nicht – auch wenn mit exklusiven Funktionen geworben wird. Auch dieser Kettenbrief sollte einfach ignoriert werden.

So lautet der Kettenbrief:

ACHTUNG im Radio und im Internet laufen schon die Warnungen!!!
Wenn Update kommt für Whats App Gold, nicht installieren.
Ist ein Trojaner der Whatsapp versucht zu hacken!
Bitte schickt das weiter !!! Ist auch gefährlich für Kontakte!!! lg
Steht auch bei ZDF!!!

Whatsapp (Foto: dpa/picture-alliance)

Beiträge nachhören WhatsApp-Konto richtig wechseln und löschen

Dauer
STAND
AUTOR/IN