STAND
AUTOR/IN
SWR1 Moderator Kai Karsten (Foto: SWR, SWR1)

Ganz ehrlich: Wer weiß ganz genau, wie viel Geld er im Monat einnimmt und für was ausgibt? Verschafft euch einen Überblick, ganz einfach mit Haushaltsbuch-Apps.

Sparen, das wollen wir alle. Kein unnötiges Geld ausgeben. Um das hinzukriegen, müssen wir aber erst einmal herausfinden, wo das Geld eigentlich jeden Monat hinwandert.

Überblick mit Haushaltsbuch

Ein einfacher Trick: Haushaltsbuch führen. Old School? Jetzt nicht mehr, denn es gibt natürlich auch ein elektronisches Pendant zum Papierblock: Haushaltsbuch-Apps. Der Vorteil für Schreibemuffel: Vieles kann automatisch in die App eingetragen werden.

Haushaltsbuch-App oder Excel-Tabelle?

Einige werden bei digitalen Haushaltsbüchern auch sagen: „Das ist Spielerei – ich habe mein Tabellenprogramm, mit Ein- und Ausgaben da kann ich alles ausrechnen“. Für diese Gruppe kann das Ganze als App sogar noch nützlicher sein.

Finanzen in Bildchen und Diagrammen

Wer seine Daten bereits pflegt, kann sie sich mit einer App schlicht anschaulicher machen. Apps können, wenn die richtigen Daten eingespeist sind, nämlich auch informative und sinnvolle Bilder und Diagramme ausgeben, z.B. als Torte, Kurven oder Balken.

Finanzen im Griff: Motivation durch Zielsetzung

Ob Mobil oder am Desktop – mit jedem Tag Haushaltsbuchführen werden die Daten nützlicher. Und: Damit das mit dem Angewöhnen vom Buchführen klappt, ist es ganz wichtig, sich gleich zu Beginn ein Ziel zu setzen. Wer in den roten Zahlen steckt, da ist das Ziel einfach: die schwarze null. Wer beim ersten eintragen merkt, dass eigentlich alles in Ordnung ist, kann sich ein anderes Ziel setzen: beispielsweise eine Summe für einen großen Urlaub im nächsten Jahr.

Haushaltsbuch-App: Die Waage für den Geldbeutel

Haushaltsbuch-Apps sind die digitale Waage für den Geldbeutel. Sie können eine Menge und nehmen einem auch viel Arbeit ab. Einfach mal die persönliche Buchhaltung für daheim und unterwegs ausprobieren.

Wer lediglich einen Überblick für Urlaube oder Freizeitaktivitäten mit Freunden haben möchte, dem können Cash-Apps helfen. Da könnt ihr eintragen, wie viel Geld wer ausgibt – und auch, wie viel Geld euch jemand schuldet, wenn ihr etwas gemeinsam bezahlt habt.

STAND
AUTOR/IN
SWR1 Moderator Kai Karsten (Foto: SWR, SWR1)

Meistgelesen

  1. SWR3 Tatort-Check Nuschelorgien im Hamburger Tatort

    Klingt etwas ausgelutscht: Waffengeschäfte bei einer Clanfamilie. Darum geht’s im Hamburger Tatort-Team. Aber wer weiß, vielleicht fesselt uns das ja doch dringend an die Couch.  mehr...

  2. Informationen zum Coronavirus So hoch ist die Inzidenz in deinem Landkreis oder deiner Stadt

    Wie viele Menschen wurden positiv auf Corona getestet? Und wie genau ist die Lage in Deutschland? Hier findest du Karten, die ständig aktualisiert werden.  mehr...

  3. News-Ticker zum Coronavirus Robert-Koch-Institut: Sieben-Tage-Inzidenz jetzt bei 162,3

    Wegen der hohen Infektionszahlen gibt es in Deutschland zurzeit strengere Regeln und Beschränkungen im öffentlichen Leben. Alle aktuellen Entwicklungen gibt es hier im Corona-Ticker.  mehr...

  4. Stuttgart

    Corona-Notbremse kommt Ausgangssperren & Co: Ab Montag neue Regeln in Baden-Württemberg

    Seit dem 29. März gelten in Baden-Württemberg neue Corona-Regeln. Jetzt hat die Landesregierung auch die „Notbremse“ mit den möglichen Ausgangssperren konkret festgelegt. Was bedeutet das für uns?  mehr...

  5. Baden-Baden

    Impfreihenfolge in Deutschland Wann kann ich mich gegen Corona impfen lassen?

    Wann kann ich einen Impftermin ausmachen? Wann kann ich mich gegen Corona impfen lassen? Hier erfahrt ihr, wie es aktuell in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz aussieht.  mehr...

  6. Freiburg

    Gedenken an die Toten der Corona-Pandemie 18-jährige verliert Vater durch Virus, „das man total unterschätzt hat“

    Vor einem Jahr verlor die 18-jährige Dicle Yildirim aus Freiburg ihren Vater an Corona, kurz davor ihre Mutter an Krebs. SWR3-Reporter Nils Dampz hat eine junge, sehr starke Frau kennengelernt, die nur eins nicht verstehen kann: warum unterschätzen manche immer noch dieses Virus?  mehr...