STAND
AUTOR/IN

„Gaffen tötet!“ – Diese Botschaft wird zukünftig Schaulästigen auf ihrem Smartphone angezeigt, wenn sie Unfallopfer fotografieren wollen. Möglich machen soll das ein einfacher Techniktrick.

Schaulustige bei Unfällen sind nicht lustig. Schaulästige, wie sie SWR3 mittlerweile nennt, verletzen die Privatsphäre von Unfallopfern, stören Rettungskräfte bei ihrer Arbeit und behindern oder versperren Rettungsgassen.

Das muss sich ändern, denn oft entscheiden schon wenige Minuten über Leben oder Tod.

Behindern Gaffer vorsätzlich Einsatzkräfte oder fotografieren Verletzte oder Tote, gilt das mittlerweile als Straftat und kann mit Bußgeldern oder Freiheitsstrafen bis zu zwei Jahren geahndet werden.

Bei einem Unfall Verletzte fotografieren? So ertappen sich Gaffer selber bei der Tat!

Die Johanniter in Berlin versuchen nun mit einem Pilotprojekt Aufmerksamkeit und Bewusstsein für das Gaffer-Problem zu schaffen. Wem das Zücken des Smartphones an einer Unfallstelle keine Gewissensbisse verursacht, dem wird beim Fotografieren eines Rettungseinsatzes auf seinem Smartphone jetzt eine klare Botschaft eingeblendet: Gaffen tötet!

Rettungswagen und Ausrüstung werden mit QR-Codes beklebt

Die Idee kam von einer Werbeagentur und ist eigentlich ganz einfach: Rettungsfahrzeuge und Notfall-Equipment werden per Folie mit QR-Codes beklebt. Sobald dieser Code in den Sucher einer Smartphone-Kamera gelangt, wird automatisch eine Verlinkung hergestellt, und auf dem Display erscheinen die Worte: „Gaffen tötet“. Das soll erstmal die Aufnahme unmittelbar verhindern, aber dem Filmenden auch bewusst machen, dass das was er tut, nicht in Ordnung ist und strafbar.

Gaffer sind ein Riesenproblem in allen Rettungsdiensten, daher sind wir sicher, dass diese Aktion eine hohe Aufmerksamkeit bekommen und Nachahmer in der gesamten Branche finden wird.

Meistgelesen

  1. Berlin

    Debatte um Impfung für Kinder Gesundheitsminister beschließen Impfangebote für 12- bis 17-Jährige

    Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren sollen künftig noch schneller gegen das Coronavirus geimpft werden können. Das haben die Gesundheitsminister von Bund und Ländern beschlossen.  mehr...

  2. Glutofen Südeuropa 47 Grad in Griechenland, Waldbrände in der Türkei und Italien

    In Griechenland werden diese Woche bis 47 Grad erwartet, in der Türkei ist es ähnlich. Die Temperaturen sind Gift für das Bekämpfen der Waldbrände.  mehr...

  3. Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

    Chronik Hochwasser & Unwetter Hier findest du die Entwicklungen vom 14.7. bis 21.7.2021

    Im SWR3-Ticker halten wir euch auf dem Laufenden in Sachen Hochwasser und Unwetter. Hier kannst du zurückblicken auf die Ereignisse vom 14.7. bis 21.7.2021.  mehr...

  4. Audios zum Abonnieren und Downloaden Die SWR3-Podcasts

    Ohrstöpsel rein, Podcast an, Welt aus! Podcasts boomen – nicht erst seit Corona. Nutzt Podcasts, um euch abzulenken, euch zu unterhalten, um etwas zu lernen, euch zu informieren und zu entspannen.  mehr...

  5. Faktencheck Ist die Corona-Impfung für Kinder sinnvoll?

    Die Sicherheit der Impfstoffe ist ein Dauerbrenner, bei so vielen Meldungen kann man schnell den Überblick verlieren. Was ist also der Stand der Dinge in Sachen Kinder-Impfungen gegen Corona?  mehr...

  6. Baden-Baden

    Faktencheck Ist der russische Impfstoff Sputnik V wirklich der beste?

    Der russische Präsident Wladimir Putin hat behauptet, der russische Corona-Impfstoff sei der beste der Welt. Schützt er wirklich besser vor Corona und hat weniger Nebenwirkungen?  mehr...