SWR3 Kurzmeldungen

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

18. Oktober 2018

US-Staatsfonds wollen Zuckerberg ablösen

Nach mehreren Datenskandalen bei Facebook wächst der Druck auf Gründer Mark Zuckerberg. Vier staatliche Investmentfonds fordern, dass er als Aufsichtsratschef des Konzerns abgelöst wird. Sie wollen einen unabhängigen Nachfolger, um für mehr Transparenz zu sorgen. Der oberste Rechnungsprüfer des Bundesstaats New York, Scott Stringer, begründete das mit der übergroßen Rolle von Facebook in der amerikanischen Gesellschaft. Zuckerberg hält zwar nur eine Minderheit der Facebook-Aktien, kann als Vorstandsvorsitzender und Chef des Aufsichtsrats aber viele Entscheidungen steuern.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

18. Oktober 2018

Italien will im EU-Haushaltsstreit hart bleiben

Die italienische Regierung will im Streit mit der EU über ihre geplante Neuverschuldung hart bleiben. Er sehe keinen Spielraum für Änderungen am Haushaltsentwurf, sagte Ministerpräsident Giuseppe Conte in Brüssel. EU-Haushaltskommissar Günther Oettinger hatte zuvor erklärt, dass sich der Plan mit den Regeln der Kommission nicht vereinbaren lasse. Die neue italienische Regierung will nächstes Jahr deutlich mehr Schulden machen als bisher versprochen. Mit dem Geld will sie die Wirtschaft ankurbeln und Wahlversprechen einlösen.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

18. Oktober 2018

Ebay verklagt Amazon wegen Abwerbungen

Das Online-Handelsportal Ebay hat seinen Konkurrenten Amazon verklagt. Der Konzern soll versucht haben, Top-Verkäufer von Ebay auf illegale Weise abzuwerben. Mitarbeiter von Amazon sollen dazu über Jahre das E-Mail-System von Ebay ausgenutzt haben, um besonders erfolgreiche Händler anzuschreiben und zu Amazon zu locken. Das steht in der Klageschrift, die Ebay im US-Bundesstaat Kalifornien eingereicht hat. Ebay spricht von einem Komplott, Amazon wollte sich bisher nicht dazu äußern.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

18. Oktober 2018

EU-Gipfel: Kurz will neue Migrationspolitik

Auf dem EU-Gipfel in Brüssel will Österreichs Kanzler Sebastian Kurz einen neuen Vorschlag zur Migrationspolitik machen. Immer mehr Ländern werde bewusst, dass verpflichtende Quoten zur Aufnahme von Flüchtlingen nicht kommen würden, sagte Kurz. Er schlägt stattdessen vor, dass zwar jedes Land einen Beitrag zur Migration leisten muss, der aber unterschiedlich aussehen könne. Im Gespräch ist zum Beispiel, dass Länder mehr Geld zahlen müssen, wenn sie keine Flüchtlinge aufnehmen wollen.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

18. Oktober 2018

Trauergottesdienst auf Mallorca

Auf Mallorca haben die Menschen mit einem Trauergottesdienst an Opfer des Unwetters erinnert. An der Messe im Osten der Insel haben auch der spanische König Felipe und seine Frau Letizia teilgenommen. Bei dem Unwetter Anfang Oktober sind 13 Menschen ums Leben gekommen, darunter waren drei Deutsche.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

18. Oktober 2018

Deutlich mehr Flüchtlinge an US-Grenze

Die Zahl der Migranten, die an der Südgrenze der USA ankommen, hat im September ein Rekordniveau erreicht. Nach Angaben der Heimatschutzbehörde haben Grenzschutzbeamte fast 17.000 Menschen festgenommen, 80 Prozent mehr als im Juli. US-Präsident Donald Trump denkt laut seiner Sprecherin darüber nach, die umstrittene Familientrennung wieder einzuführen.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

17. Oktober 2018

Vermisster Junge auf Mallorca tot gefunden

Rettungskräfte haben auf Mallorca einen vermissten Jungen tot geborgen. Hunderte Helfer hatten seit dem schweren Unwetter vor gut einer Woche nach ihm gesucht. Die Einsatzkräfte fanden die Leiche nun in der Nähe des Ortes Sant Llorenç, der besonders stark von dem Unwetter betroffen war. Damit steigt die Zahl der Opfer auf 13 – darunter drei Deutsche. An einer Trauerfeier am Abend für die spanischen Todesopfer nimmt auch das spanische Königspaar teil.