SWR3 Kurzmeldungen

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

25. Juli 2017

Neue Systemchecks beim BAMF

Der Fall Franco A. hat die Behörden wachgerüttelt: Nachdem sich der rechtsextreme Bundeswehroffizier problemlos als syrischer Geflüchteter tarnen konnte, will das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) jetzt neue Technik einführen. Die am Dienstag vorgestellten Systeme sollen dabei helfen, die Angaben von Asylbewerbern genauer zu überprüfen. Dazu gehören ein Fotoabgleich, eine Spracherkennung und das Auslesen von Handydaten.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

25. Juli 2017

EU verlängert Mission gegen Schleuser im Meer

Deutschland und die anderen EU-Länder wollen noch länger im Mittelmeer gegen Schleuser kämpfen. Die Staaten haben den Marine-Einsatz vor der libyschen Küste bis Ende nächsten Jahres verlängert. Italien hatte das zuerst blockiert, um mehr Hilfe in der Flüchtlingskrise zu bekommen. Seit Anfang des Jahres sind in Italien mehr als 90.000 Bootsflüchtlinge angekommen.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

25. Juli 2017

Real Madrid holt Mbappé

Champions-League-Sieger Real Madrid soll das 18-jährige Fußball-Ausnahmetalent Kylian Mbappé von der AS Monaco zu sich holen – und dafür bis zu 180 Millionen Euro bezahlen. Das schreibt die spanische Sportzeitung Marca. Damit wäre der Stürmer der mit Abstand teuerste Spieler der Welt.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

25. Juli 2017

Kartellamt verhängt Strafen gegen Jackenhersteller und -händler

Das Bundeskartellamt hat gegen zwei Unternehmen der Bekleidungsbranche Geldstrafen in Millionenhöhe verhängt. Der durch Jacken bekannte Hersteller Wellensteyn und der Händler Peek & Cloppenburg hätten illegale Absprachen getroffen, teilte die Behörde mit. Wellensteyn habe unter anderem Mindestverkaufspreise vorgegeben und den Internetvertrieb untersagt. Der Händler habe sich darauf eingelassen. Insgesamt verhängte das Kartellamt Bußen von 10,9 Millionen Euro.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

25. Juli 2017

EU will Online-Shopping erleichtern

Immer mehr Menschen in der EU kaufen im Internet ein – und immer mehr stoßen dabei auf Hindernisse. Eine neue Umfrage für die EU-Kommission zeigt, dass fast jeder vierte User Probleme dabei hat, Produkte aus anderen EU-Ländern zu bestellen. Am häufigsten akzeptieren die Händler im Ausland ein bestimmtes Zahlungsmittel nicht oder liefern nicht in das Land des Bestellers. Die EU-Kommission will das Online-Shopping im Ausland künftig leichter machen.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

25. Juli 2017

Banken dürfen nicht für jede TAN kassieren

Banken dürfen für den SMS-Versand einer Transaktionsnummer nur dann eine Gebühr verlangen, wenn die Nummer beim Online-Banking auch tatsächlich für einen Zahlungsauftrag verwendet wird. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden. Nicht zulässig ist nach dem Urteil, pauschal für jede versandte TAN-Nummer zu kassieren.

SWR3 Kurzmeldung; Foto: SWR3

25. Juli 2017

Palästinenser boykottieren Tempelberg weiter

Die Palästinenser wollen an ihrem Boykott des Tempelbergs in Jerusalem vorerst festhalten. Die muslimische Verwaltung der Gebetsstätte verlangt, dass die bisherige Situation dort widerhergestellt werden müsse. Israel hat die umstrittenen Metalldetektoren an den Zugängen in der Nacht zu Dienstag wieder entfernt. Auch neu angebrachte Überwachungskameras seien abmontiert worden, berichten israelische Medien. Die Regierung will stattdessen künftig andere Überwachungsmöglichkeiten einsetzen.

Es ist ein Schock für alle Kids der 90er: Microsoft will offenbar Paint abschaffen. Es ist also an der Zeit sich mal wieder hinzusetzen und künstlerisch aktiv zu werden: #mylastpaint.

 mehr...