Autor
SWR Aktuell
SWR Aktuell; Foto: SWR3
Stand:

Kippen oder Kaugummis achtlos wegschnippen, den Kaffeebecher stehen lassen – wird alles sehr teuer in Mannheim. Ab heute fallen saftige Bußgelder an.

Wer Zigarettenstummel, Taschentücher oder Pappbecher auf den Gehweg fallen lässt, der muss laut Stadt jetzt bis zu 75 Euro zahlen, wenn er von den Müllsheriffs erwischt wird. Ein ausgespucktes Kaugummi kostet sogar 100 Euro.

Beim Einkaufen nicht gedankenlos Zeug wegschmeißen

Vor allem in der frisch sanierten Mannheimer Fußgängerzone, den Planken, wollen die Zivilstreifen des Kommunalen Ordnungsdienstes genau hinschauen. Schließlich wurde hier zwei Jahre lang gebaggert und verschönert, rund 30 Millionen Euro hat das gekostet. Die neuen, hohen Bußgelder sollen helfen, die Einkaufsmeile sauber zu halten. Allerdings gelten die Strafzahlungen für achtlos weggeworfenen Müll im ganzen Stadtgebiet.

Harte Strafen für Müllsünder in Mannheim; Foto: picture alliance/Uwe Anspach/dpa

Die Einkaufsstraße Planken in Mannheim wurde aufwändig saniert. Das soll so bleiben, deswegen wird Vermüllen hier teuer.

picture alliance/Uwe Anspach/dpa

Reaktionen sind gemischt

Die, die es betrifft, sind so mittelmäßig begeistert und haben das Thema bei SWR3 online fleißig kommentiert – nach dem Motto: Ganz oder gar nicht.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Instagram erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Instagram ansehen.

Finde ich im Prinzip in Ordnung, nur hätte die Stadt Mannheim im selben Zug auch ruhig entsprechend viele Mülleimer aufstellen sollen. So wie in Heidelberg. Hier gibt es gefühlt alle 50 m einen in der Hauptstraße, und hier gibt es auch keine Probleme mit Müll auf der Straße. Also, Stadt Mannheim, bitte dringend nachrüsten! Dann braucht es vielleicht ja auch gar keine Strafen ;-)

Steffi aus Mannheim


Ich wohne im "Singapur am Neckar" und bin verblüfft über die Neuerungen zum Bußgeld in Mannheim. Das größte Problem der Stadt ist nämlich liegengelassene Hundescheiße Ü-BER-ALL... dafür gibts kaum Strafen... Dabei ist diese Verschmutzung sehr ekelhaft und störend... das sollte auch Beachtung finden ;) Mannheim wird Kaugummifrei und versinkt in Kacke. Welch bezeichnendes Bild...

Linda aus Mannheim


Mannheimer Ordnungsdienst soll in Gesprächen aufklären

Es geht aber nicht nur ums Bestrafen, auch ums Aufklären – der Kommunale Ordnungsdienst soll im Gespräch mit den Müllsündern mehr Bewusstsein für Sauberkeit schaffen, heißt es bei der Stadt. Schließlich koste der Reinigungsaufwand im Jahr fast eine halbe Million Euro. Der höhere Bußgeldkatalog sei deshalb ein griffiges Instrument gegen unnötige Vermüllung der Straßen, so die Stadt.

Autor
SWR Aktuell
Autor
SWR3