Stand:

Ein 15 Jahre altes Mädchen und ein Lkw-Fahrer sind gestorben, als eine Straßenbrücke nördlich der französischen Stadt Toulouse eingestürzt ist. Mehrere Fahrzeuge rutschten in den Fluss darunter.

Um kurz nach acht Uhr am Morgen stürzte die rund 150 Meter lange Hängebrücke plötzlich ab. Mindestens ein Pkw und ein Lkw, die sich auf der Brücke befanden, rutschen dabei in die Tarn. Der Fluss führt nach starken Regenfällen in der Region Hochwasser. Ein fünfzehnjähriges Mädchen sei ums Leben gekommen, sagte der Staatsanwalt von Toulouse, Karline Bouisset im französischen Fernsehen. Auch der Fahrer des Lkw starb in seinem Fahrzeug.

Lkw offenbar zu schwer für Brücke

Die Mutter des Mädchens sei von Passanten gerettet worden, sagte Bouisset. Die Brücke ist wahrscheinlich eingestürzt, weil der Lastwagen zu schwer war. Der Bürgermeister des Ortes Mirepoix-sur-Tarn hat gesagt, der Laster habe mehr als 40 Tonnen gewogen. Das sei doppelt so schwer wie das zulässige Höchstgewicht der Brücke von 19 Tonnen.

Die Brücke verband die Ortschaften Mirepoix-sur-Tarn und Bessières im Departement Haut-Garonne. Sie war im Jahr 2003 renoviert worden.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.