Stand:

Der achtjährige Ryan Kaji kann sich im Prinzip schon in den Ruhestand verabschieden: Er hat alleine im letzten Jahr 26 Millionen Dollar mit Internetvideos verdient. Damit ist er der erfolgreichste YouTuber des Jahres.

Ryan macht seit vier Jahren eigentlich nichts anderes als Spiele oder Geschenke auszupacken. Damit ist er der Junge aus den USA auf der Videoplattform YouTube der Unboxingstar der Drei- bis Achtjährigen.

Kein anderer YouTuber verdiente so viel

In diesem Jahr hat er mit seinem YouTube-Kanal „Ryan's World“ umgerechnet rund 23 Millionen Euro verdient – und steht damit an der Spitze der Liste der meistverdienenden YouTuber. Das zeigt das jährliche Ranking des Magazins Forbes.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu YouTube erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Video bei YouTube ansehen.

Aber wie kommt ein Kind dazu, Videos im Internet hochzuladen? Antwort: durch seine Eltern. Als Ryan vier Jahre alt war, hat er damit angefangen – gefilmt von seiner Mutter.

Mini-Influencer mit Mega-Output

Auf neudeutsch würde man sagen, Ryan ist ein Influencer. Heißt: Er und seine Familie bekommen von Spielzeugherstellern kostenlos Spielzeug und vermutlich Geld, wenn sie das vor der Kamera auspacken. Das Ganze ist eigentlich nichts anderes als nett verpackte Schleichwerbung. Daneben produziert die Familie aber auch immer wieder Erklärvideos und kleine Selbstmach-Experimente. Videos gibt es jeden Tag.

Ein Kind als Hauptverdiener

Mittlerweile ist der kleine Ryan aber mehr als nur ein Internetstar, denn er und seine Familie haben seit Neuestem eine eigene Spielwarenmarke. Und verdienen damit noch mehr Geld.

Ob Ryan selbst in vollem Ausmaß versteht, was er da tut und was das für seine Familie bedeutet, ist fraglich. Videos zu drehen, scheint er jedenfalls nicht schlecht zu finden. Der Achtjährige wirkt dort verspielt – wie ein ganz normales Kind, das Spielsachen auspackt.