Autor
Malte Dedecek
Dedecek, Malte; Foto: SWR3
Stand:

Zum Start der Osterferien sind die Straßen wieder richtig voll, dafür sorgen auch ein paar Baustellen und Sperrungen in SWR3Land. Hier ist die Übersicht.

Die Alpen und südlichen Länder sind beliebte Oster-Reiseziele – entsprechend hoch ist die Staugefahr auf diesen Routen. Der ADAC rechnet unter anderem mit Staus auf diesen Strecken:

  • A3 von Oberhausen bis Passau
  • A5 vom Hattenbacher Dreieck bis Basel
  • A6 von Kaiserslautern bis Nürnberg
  • A8 von Karlsruhe bis Salzburg
  • A81 von Stuttgart nach Singen

Und auf all diesen Strecken gibt es kleinere Baustellen.

Bei der Fahrt nach Österreich kann es durch Grenzkontrollen zu längeren Wartezeiten kommen unter anderem bei Walserberg und Passau.

Stau oder frei? Check deine Strecke!

Brückensperrungen an diesem Wochenende

Auf der B10 wird auf der Rheinbrücke Maxau Richtung Wörth Beton eingebaut. Deshalb ist die Brücke für Fahrzeuge komplett von Samstag, den 13. April um 0 Uhr bis Montag, den 15. April um 5 Uhr gesperrt. Fußgänger und Radfahrer können die Brücke weiter benutzen.

Und auch die A6 bei Sinzheim wird gesperrt, weil Fertigteilträger eingehoben werden. Deshalb ist die A6 dann in beiden Richtungen zwischen Sinsheim-Steinsfurt und Sinsheim Süd von Samstag, den 13. April um 20 Uhr bis Sonntag, den 14. April um 8 Uhr gesperrt.

Wie kommen wir am besten durch?

Stauforscher Michael Schreckenberg beantwortet in der SWR3-Morningshow mit Anneta Politi und Kemal Goga die Fragen, welche Vorteile die linke Spur meistens hat und ob sich lohnt, den Stau zu umfahren.

Stau; Foto: dpa/picture-alliance

SWR3 Morningshow Stauforscher Michael Schreckenberg

Dauer

Tipps, um nicht im Stau zu landen

  • Nicht zum Ferienbeginn und Ferienanfang fahren, dabei auch auf die Ferientermine anderer Bundesländer achten.
  • Möglichst nicht an den typischen Urlaubswochentagen Freitag und Samstag fahren.
  • Statistisch gesehen gibt es dienstags und mittwochs die geringste Staugefahr.
  • Wer sich fit genug fühlt, sollte ganz früh morgens oder erst abends fahren.

Tipps im Stau

  • Wenn ein Stau naht: Erst ab 15 km Staulänge oder bei einer Vollsperrung lohnt sich ein Umweg.
  • Ausreichend Snacks und Getränke einpacken. Ein kleiner Imbiss ist im Stau auch Nervennahrung. Denn im Stau stehen kann bei Autofahrern zu einem Stressniveau führen, wie ihn Polizisten verspüren, die einer Gruppe Hooligans gegenüberstehen.
  • Radio hören – ob im Stau oder bei freier Bahn.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Facebook erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Facebook ansehen.

Autor
Malte Dedecek
Autor
SWR3