Stand:

Wer mit dem Blütenstaub der Ambrosia-Pflanze in Kontakt kommt, kann Kopfschmerzen, Bindehautreizung und Asthma bekommen. Das Unkraut breitet sich momentan im Landkreis Karlsruhe sehr stark aus.

Besonders Menschen, die sowieso schon auf Pollen reagieren, haben mit Ambrosia ein Problem. Fast die Hälfte ist anschließend allergisch dagegen. Und es kann sogar Menschen treffen, die bisher dachten, sie hätten mit Allergien nichts zu tun.

Ambrosia wird auch Asthma-Pflanze genannt

Blüte der Ambrosia artemisifolia; Foto: picture alliance/Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Blüte der Ambrosia artemisifolia

picture alliance/Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Weil die Pflanze häufig so schwere allergische Reaktionen wie Asthma hervorrufen kann, trägt sie auch den Namen „Asthma-Pflanze“. Laut DAISIE (Delivering Alien Invasive Species In Europe) zählt Ambrosia zu den 100 „schlimmsten“ invasiven Arten.

Der wissenschaftliche Name der Asthma-Pflanze ist Ambrosia artemisiifolia, sie wird auch Beifußblättriges Traubenkraut oder Beifuß-Ambrosie genannt. Ursprünglich kommt sie aus Nordamerika. Im 19. Jahrhundert wurde die Pflanze nach Europa gebracht.

Ambrosia darf nicht in den Biomüll!

Oft wächst Ambrosia an Straßen- und Wegrändern, inzwischen kommt sie aber auch immer häufiger auf Ackerflächen vor. Von dort kann sie sich schnell verbreiten, wenn zum Beispiel die Samen mittels Traktoren oder Mähdrescher weiter verteilt werden.

Falls ihr kleinere Mengen Ambrosia im Garten habt, solltet ihr die Pflanzen nicht abbrennen, sondern sie komplett mit Wurzeln ausreißen. Wichtig ist, dass ihr dazu Schutzhandschuhe und – falls die Pflanze blüht – Mund- und Nasenschutz tragt. Die Pflanze darf auf keinen Fall in den Biomüll, sondern muss im Restmüll entsorgt werden.

Hier könnt ihr Ambrosia melden

Wer Ambrosia irgendwo findet – im eigenen Garten oder auf Feldern – kann das melden bei der Landesanstalt für Umwelt Baden-Württemberg (LUBW). Die LUBW hofft, dadurch möglichst flächendeckend Ambrosia-Bestände erfassen und dann vernichten zu können.