Autor
Lena Seiferlin
Lena Seiferlin, SWR3; Foto: SWR3
Stand:

Während in Deutschland nun ein umfangreiches Kontaktverbot gilt, haben die Menschen in anderen Ländern bereits Ausgangsperre. Weil das furchtbar langweilig und deprimierend sein kann, hat die Polizei auf Mallorca sich was einfallen lassen.

Jede und jeder Einzelne ist in der Coronavirus-Krise gefragt. Wir nehmen Rücksicht auf andere und versuchen, nicht in Langeweile, Lagerkoller oder Lethargie zu versumpfen. Auf der Urlaubsinsel Mallorca, wo wegen des Virus eine Ausgangssperre gilt, hat die Polizei jetzt dabei geholfen, den Frust zu vertreiben.

Mitklatschen zum Auftritt der Polizei

Ein Video auf Twitter zeigt, wie in der Gemeinde Algaida im Zentrum der Insel zwei Streifenwagen die engen Straßen entlang kommen und die Sirenen aufheulen lassen. Ein Polizist lässt schon im Auto die Gitarre erklingen, dann halten die Autos an, die Männer steigen aus und klatschen, singen, musizieren in der Straße. Sie spielen das in Spanien bekannte Volkslied En Joan Petit, die Anwohnerinnen und Anwohner singen und klatschen begeistert mit.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Die Ausgangssperre in Spanien gilt seit einer Woche und wird voraussichtlich bis zum 12. April verlängert – mindestens. Auf den Balearen wurden bis Sonntag 330 Fälle des Coronavirus bestätigt, vier Menschen starben bereits an dem Virus.

Autor
Lena Seiferlin
Autor
SWR3