Stand:

Das hätte im wahrsten Sinne des Wortes ins Auge gehen können: In der australischen Gemeinde Nimbin sind zwei Männer im Streit aneinandergeraten. Während der Jüngere der beiden Pfeil und Bogen zog, rettete sich der Ältere mit seinem Smartphone.

Die beiden 39 und 43 Jahre alten Männer waren in der auch als Hippie-Gemeinde bekannten Gemeinde Nimbin an der australischen Ostküste in Streit geraten. Plötzlich ging der Jüngere mit Pfeil und Bogen auf den anderen los.

Das Smartphone als Rettung

Der 43-Jährige wollte die Szene mit seinem Smartphone fotografieren, als der Angreifer auch schon auf ihn schoss. Der Pfeil traf genau das Handy, durchbohrte es, blieb dann aber stecken. Nur die Spitze kam durch. Der 43-Jährige kam mit einer Kratzwunde am Kinn davon.

Grund für den Streit nicht bekannt

Genauere Angaben zu den Gründen für den Streit, wollte die Polizei nicht machen. Der Angreifer wurde festgenommen, kam gegen Kaution aber frei. Nächsten Monat soll er vor Gericht kommen.