Stand:

Ein 70-Jähriger hat in Hillesheim in Rheinland-Pfalz sein Auto in einer Waschanlage festgefahren und den Wagen einfach darin stehengelassen. Der Grund: Er hatte einen (privaten) Termin.

Der Mann verkeilte sein Auto in der Waschanlage dermaßen, dass er weder vor noch zurück fahren konnte, teilte die Polizei mit. Daraufhin stieg er aus seinem Wagen, bestellte sich ein Taxi und fuhr damit davon. Der 70-Jährige musste laut Polizei einen wichtigen privaten Termin wahrnehmen.

Taxifahrer mit dem Autoschlüssel zurückgeschickt

Der Rentner ging offenbar davon aus, dass sich jemand um das Problem kümmere. Also schickte er den Taxifahrer mit dem Autoschlüssel zurück zur Waschanlage – und der gab den Schlüssel dort ab.

„Erst nach neun Stunden kommt der Fahrer zurück zu seinem Pkw, der immer noch verkeilt in der Waschanlage festhängt“, heißt es im Polizeibericht. Die Anlage sei die ganze Zeit über komplett lahmgelegt gewesen.

Zunächst versuchte der Rentner noch, an der Waschanlage herumzuschrauben, um sein Auto frei zu bekommen – schließlich rief er aber einen Abschleppwagen. Auf den Mann werden einige Folgekosten zukommen.