Alleine im Hotel – das kann ganz schön langweilig werden. Das hat sich auch ein belgisches Hotel gedacht und eine ungewöhnliche Lösung gefunden. An der Rezeption werden jetzt Goldfische vermietet.

In vielen Restaurants und Hotels gibt es Aquarien mit bunten Fischen. Das ist soweit also nicht ungewöhnlich. Doch was ein belgisches Hotel gerade macht, ist dann doch irgendwie anders. Dort werden Goldfische an einsame Gäste vermietet.

Fische leisten Gesellschaft

Das Ganze fing an mit einem Goldfisch, der in einem Glas an der Rezeption stand. „Wir wollten ursprünglich an der Rezeption stehenden Gästen damit die Wartezeit verkürzen“, erklärte der Manager des Hotels südlich von Brüssel.

Goldfischglas an einer Hotelrezeption mit Hinweisschild, dass man den Fisch mieten kann; Foto: dpa/picture-alliance

Gegen Einsamkeit: Rent-A-Fish

dpa/picture-alliance

Doch dann verselbstständigte sich die Aktion irgendwie. Mittlerweile steht nämlich neben dem Glas ein Schild mit dem Hinweis „Rent-a-Fish“ – also: Fisch zum Mieten.

Das Goldfischglas ist seitdem nicht nur ein beliebtes Fotomotiv. Immer wieder wollen Gäste wirklich einen der insgesamt drei Fische mit auf ihr Zimmer nehmen. Dafür müssen sie dann 3,50 Euro zahlen. Laut dem Hotelmanager können Familien mit Kindern den Fisch gratis mit aufs Zimmer nehmen.

Als Dauerleihgabe in den Niederlanden

Ein Fisch sei sogar bereits entführt worden, hieß es. Ein Mädchen aus den Niederlanden habe das Tier so liebgewonnen, dass es das Glas heimlich ins Auto stellte. Später habe der Vater von unterwegs angerufen und den Diebstahl gebeichtet.

Inzwischen lebt der Fisch als Dauerleihgabe bei der Familie. „Wir bekommen manchmal ein Foto zugeschickt“, meinte der Hotelmanager.

Keine so gute Idee

Auch wenn die Aktion ziemlich gut ankommt – sogar ein australischer Radiosender hat bereits berichtet – ist es eigentlich keine so gute Idee, Goldfische in einem Glas zu halten. Das Bild kennt man zwar aus vielen Filmen, doch die Tiere haben darin nicht genügend Platz und bekommen auch nicht ausreichend Sauerstoff.

Außerdem sollten Goldfische nicht alleine gehalten werden, denn sie sind Schwarmtiere. Wer also Goldfische haben will, sollte mindestens zwei bis drei Tiere anschaffen.