Autor
Christian Kreutzer
Christian Kreutzer, SWR3; Foto: SWR3
Stand:

Praktisch keiner weiß bislang, wie der mysteriöse Streetart-Künstler aussieht. Eine Galerie zeigt nun einen Mann mit Brille und dunklem Haar – ein Banksy-Bekannter soll das Werk angefertigt haben.

Die hyperrealistische Darstellung des britischen Banksy-Kollegen JPS (Jamie Paul Scanlon) wolle das Geheimnis um Banksys Aussehen offenbaren, wie die Galerie Kultur-Späti am Freitag mitteilte.

Ein Bild von Banksy? So soll der Künstler aussehen.; Foto: picture alliance/Annette Riedl/dpa

Ein Bild von Banksy? So soll der Künstler aussehen.

picture alliance/Annette Riedl/dpa

Das Werk „The Emperors New Clothes“ (Des Kaisers neue Kleider) zeigt einen Mann mit Brille und dunklem Haar, der nackt auf einem Bürgersteig mit einem Spraydose und einer Künstlermappe läuft. Im Hintergrund ist das Aktionshaus Sotheby's zu sehen.

Künstler soll mit Banksy bekannt sein

Eine Bestätigung für die Identität des Künstlers gab die Galerie auf Anfrage nicht, die Darstellung von JPS sei aber glaubhaft, wie eine Sprecherin von Galerist Thomas Potter sagte. JPS stamme aus dem Ort Weston-super-Mare im Südwesten Englands und sei mit Banksy bekannt.

So habe JPS beispielsweise in Weston-super-Mare am Bansky-Projekt „Dismaland“ mitgearbeitet, einer Parodie auf den Freizeitpark Disneyland.


Rätsel um Banksy-Kunstwerk gelöst

Derweil hat Banksy selbst ein anderes Geheimnis gelöst: Auf seinem Instagram-Account bestätigte Banksy in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, dass ein neues Streetart-Werk in Bristol von ihm ist. Es war am Donnerstagmorgen zum ersten Mal entdeckt worden.

Sofort war spekuliert worden, ob das Mädchen mit den Rosen ein Werk von Banksy sein könnte. Unter anderem James P. Bullock twitterte, dass er es am Morgen auf dem Weg zum Fitnessstudio zum ersten Mal gesehen habe. Auf dem Hinweg habe noch ein Gerüst gestanden, mehrere Menschen hätten an der grauen Wand gewerkelt. Als er auf dem Heimweg wieder an dem Haus vorbeigekommen sei, habe er dann das Kunstwerk gesehen.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Instagram erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Instagram ansehen.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Wer ist Banksy?

Banksys Identität gibt Rätsel auf. Bekannt ist, dass er aus Bristol stammt. Deshalb war sofort vermutet worden, dass das neue Kunstwerk nur von ihm stammen kann.

SWR3-Audio: Beitrag anhören; Foto: SWR3.de

Audio Berühmt und anonym: Wer ist Banksy?

Dauer

Einen Namen machte Banksy sich mit seinen gesellschaftskritischen und meist kontroversen Motiven. Zuletzt hatte er etwas zu Weihnachten veröffentlicht.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Instagram erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Instagram ansehen.

Schredder-Aktion: „Love in the Bin“

Besonders viel Aufmerksamkeit bekam Banksy für seine Schredder-Aktion. Im Jahr 2018 wurde „Girl with a Balloon“ versteigert. Kurz nachdem der Hammer gefallen war, zerstörte sich das Bild allerdings selbst. Banksy hatte in den Rahmen des Bildes eine Maschine eingebaut, die das Werk in Streifen schnitt.

Allerdings stoppte die Maschine in der Hälfte, sodass das Bild im oberen Teil noch intakt ist. Das geschredderte Bild heißt seitdem „Love is in the Bin“.

Das Kunstwerk war bis Anfang Februar in der Staatsgalerie Stuttgart zu sehen. Davor wurde es bereits in Baden-Baden ausgestellt.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu YouTube erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Video bei YouTube ansehen.