Autor
Björn Widmann
Björn Widmann, SWR3; Foto: SWR3
Stand:

Der Busfahrer hatte am Donnerstagnachmittag die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren und stieß mit einem weiteren Bus und mehreren Autos zusammen. Dann krachte er in ein Wartehäuschen.

Busunfall; Foto: picture alliance/Michael Ehresmann/Wiesbaden112/dpa

Der Fahrer des Busses hatte am Hauptbahnhof die Kontrolle über das Fahrzeug verloren

picture alliance/Michael Ehresmann/Wiesbaden112/dpa

Statt am Wiesbadener Hauptbahnhof abzubiegen, kam der Bus am Donnerstagnachmittag von der Straße ab, das Fahrzeug raste quer über die Kreuzung in den Verkehr. Dabei krachte der Gelenkbus laut Polizei in einen anderen Bus und sechs Autos und rammte schließlich ein Wartehäuschen.

Dabei hat der Bus zwei Fußgänger erfasst. Ein 85 Jahre alter Mann aus Wiesbaden starb kurz darauf im Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen. Insgesamt wurden weitere 23 Menschen verletzt.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Unfallursache noch nicht geklärt

Die Polizei geht im Moment nicht davon aus, dass der 65 Jahre alte Busfahrer den Unfall absichtlich verursacht hat. Möglicherweise könnte der Bus einen technischen Fehler gehabt haben – oder der Fahrer einen fatalen Fehler gemacht haben.

Nach dem Unfall mussten am Wiesbadener Hauptbahnhof mehrere Straßen gesperrt werden. Durch die Sperrung der Straßenkreuzung am Hauptbahnhof gab es in der Stadt am Abend lange Staus.

Weitere Sperrung am Freitag

Am Freitagvormittag muss der Unfallort nochmal gesperrt werden. Dann werden die Spuren des Unfalls von einem Helikopter aus aufgenommen.

Autor
Björn Widmann
Autor
SWR3