Stand:

Wer Preise von Tankstellen vergleicht, hat es vielleicht schon bemerkt: Die Benzinsorte E10 wurde teurer – vielerorts kostet sie derzeit ungefähr so viel wie normales Super-Benzin. Aber woran liegt das?

Der Grund für die Preiserhöhung ist eine Änderung des Bundesimmissionsschutzgesetzes, die zum Jahreswechsel in Kraft getreten ist. Demnach müssen Mineralölkonzerne eine höhere Biokraftstoffquote erfüllen. Da in Super E10-Benzin mehr Bio-Ethanol enthalten ist als in konventionellem Super E5-Benzin, verteuerte sich E10 aufgrund der gestiegenen Nachfrage nach Bio-Ethanol auch stärker.

Nachfrage nach Bio-Ethanol generell gestiegen

Außerdem wird seit Kurzem auch in Dänemark und Polen Biokraftstoff verkauft. Auch dadurch ist die Nachfrage nach Bio-Ethanol insgesamt gestiegen.

SWR-Wirtschaftsredakteur Michael Wegmer erklärt im Video, welche Vorurteile es gegenüber E10 gibt und wie sich der Preis wohl weiter entwickelt.

Ein Preisvergleich lohnt sich auch weiterhin

Deutschlandweit gleichen nicht alle Tankstellen den Preis von Super E10 und Ottokraftstoff an. Je nach Strategie der Tankstelle gibt es eine mehr oder weniger starke Preisanpassung. Daher lohnt sich ein Preisvergleich an mehreren Tankstellen derzeit auf jeden Fall, so Michael Wegmer aus der SWR Wirtschaftsredaktion.