Autor
Christian Kreutzer
Christian Kreutzer, SWR3; Foto: SWR3
Stand:

Noch bis 18 Uhr könnt Ihr Eure Stimme abgeben: In Deutschland läuft heute die Europawahl. Wir geben nochmal einen kurzen Überblick.

In anderen Ländern ist die Wahl bereits gelaufen. In Deutschland dagegen haben erst am Sonntagmorgen die Europawahlen begonnen. 65 Millionen Menschen können heute in Deutschland ihre Stimme abgeben. 96 deutsche Abgeordnete stehen für das Europäische Parlament zur Wahl. Jeder Wähler hat eine Stimme.

In der ganzen EU können 427 Millionen Menschen wählen. 751 Abgeordnete wird das neue Parlament haben. Allerdings nur, bis Großbritannien im Herbst austritt (vermutlich): Dann werden es nur noch 705 Abgeordnete sein.

Ab 18 Uhr gibt es die ersten Zahlen

CDU/CSU und SPD müssen nach Umfragen fürchten, dass sie bei der Europawahl auf ihre jeweils historisch schlechtesten Ergebnisse fallen. Die Grünen könnten Umfragen zufolge vor der SPD zweitstärkste Kraft werden – erstmals überhaupt bei einer bundesweiten Wahl. Rechte EU-Kritiker könnten stark werden.

So sieht es einer der letzten Umfragen zufolge aus:

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Wie bei Bundestagswahlen gibt es um 18 Uhr bei ARD und ZDF eine Prognose für das bundesweite Ergebnis. Wie die zustande kommt – obwohl doch noch gar nichts ausgezählt ist – seht Ihr in diesem Video:

Ab 18.15 Uhr werden dann die ersten Hochrechnungen für Deutschland erwartet. Erste Ergebnisse werden für 23 Uhr erwartet. Dann schließen die letzten Wahllokale (die in Italien).

Außer in Deutschland werden zeitgleich auch in 20 weiteren europäischen Ländern die neuen Abgeordneten für das EU-Parlament gewählt. Mehrere europäische Länder hatten schon vorher in dieser Woche abgestimmt.