Stand:

Hochbegabt, Genie, Wunderkind. Schon jetzt wird ein belgisch-niederländische Junge mit einem IQ von 145 von Medien mit Einstein und Stephen Hawking verglichen. Kein Wunder: Mit gerade mal acht Jahren hat er schon sein Abi und sucht jetzt nach einer Universität.

Mit acht Jahren geht ein normal entwickeltes Kind in Deutschland in die Grundschule – ungefähr in die zweite Klasse. Der Lehrstoff der Grundschule ist für den achtjährigen Turboschüler Laurent Simons aus Amsterdam aber längst keine Herausforderung mehr. Immerhin hat er mittlerweile schon sein Abitur.

Jetzt will er studieren

Nächster Schritt: Studieren. Das ist aber gar nicht so einfach mit acht Jahren, denn erst mal muss sich eine Universität finden, die dem Wunderkind Einzelunterricht gibt. Sonst müsste er mit 20-Jährigen in einem Hörsaal sitzen.

Einzelunterricht hat sich für Laurent schon bewährt: Auch Grundschule und Gymnasium hat er so in Rekordtempo absolviert. Findet auch sein Vater:

Wenn er echt gefordert wird, dann geht es rasend schnell, zu schnell für uns.

Alexander Simons, Vater

Möglich war das mit einem maßgeschneiderten Unterrichtspaket, das für ihn entwickelt wurde.

Kind bleibt Kind

Aber am Ende ist Laurent doch noch ein Kind: Studieren würde er am liebsten in seiner Heimatstadt Amsterdam, um bei seinen Freunden zu sein. Aber jetzt sind für ihn erst einmal Sommerferien. Und die werden – kindgerecht – im Urlaub in Spanien und im Freizeitpark in Deutschland verbracht.

Autor
Laura Bisch