Stand:

Auf der Autobahn 5 hat es am Mittwochmorgen zwei Unfälle gegeben – unter anderem ist bei einem Unfall mit einem Reisebus ein Mensch ums Leben gekommen. Beide Unfälle verursachten Staus und erhebliche Behinderungen.

A5 Frankfurt Richtung Karlsruhe: Unfall mit einem Toten

Auf der A5 Frankfurt Richtung Karlsruhe ist am Mittwochmorgen gegen 6:30 Uhr ein Reisebus auf ein Müllauto aufgefahren – etwa 500 Meter vor der Anschlussstelle Ettlingen (Kreis Karlsruhe) in Richtung Süden. Dabei ist eine Frau gestorben, rund 30 Menschen sind verletzt worden.

Erste Hinweise auf die Ursache des Unfalls

Der Reisebus war mit einer Seniorengruppe in der Nacht in Bayreuth gestartet und auf dem Weg nach Lyon. Nach Angaben der Polizei fuhr der Bus gegen halb sieben morgens am Karlsruher Dreieck auf einen vorausfahrenden Mülllaster auf, der plötzlich stark gebremst habe. An der Stelle verengt sich die Fahrbahn vor einer Großbaustelle von drei auf zwei Spuren. Der Busfahrer sei offenbar unachtsam gewesen, sagte ein Polizeisprecher.

Da der Busfahrer in letzter Sekunde nach links zog, wurde die rechte Seite des Busses stark beschädigt. Dabei kam die Beifahrerin, die 30 Jahre alte Reiseleiterin, ums Leben. Zwei Senioren, die direkt hinter ihr saßen, wurden lebensgefährlich verletzt. Sie liegen in Krankenhäusern in Karlsruhe und Pforzheim.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Zahlreiche Staus rund um Karlsruhe

Zahlreiche Rettungskräfte waren an der Unfallstelle, darunter auch mehrere Rettungshubschrauber sowie Einsatzwagen der Feuerwehr. Die A5 war rund vier Stunden in Richtung Süden gesperrt. Erst am Mittag wurden zwei Spuren wieder freigegeben. Es gab lange Rückstaus auf der A8 und der A5. Auch die Umleitungsstrecken rund um Karlsruhe waren bis zum Mittag völlig überlastet.

A5 vor Bruchsal: zweiter Unfall ohne Verletzte

Vor Bruchsal gab es einen zusätzlichen Unfall: Der dadurch verursachte Stau reichte bis Kronau zurück. Die Sperrung führte im morgendlichen Berufsverkehr zu erheblichen Behinderungen.

Karte

Stand: 24.09.2018, 13:41 Uhr | aktualisieren

Autor
Amelie Heß
Autor
Laura Bisch
Autor
Laura Bisch