Stand:

Beinahe der nächste Unfall mit einem Kreuzfahrtschiff in Venedig: Die „Costa Deliziosa“ ist dem Pier in Giardini bei einem Unwetter gefährlich nahe gekommen. Dort findet gerade das Kunstfestival Biennale statt.

Auf dem 300 Meter langen Kreuzfahrtschiff haben mehr als 2.800 Menschen Platz. Im Video ist zu sehen, wie die „Costa Deliziosa“ nur knapp eine Yacht und weitere Boote an der Pier in Giardini verfehlt.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu YouTube erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Das Video bei YouTube ansehen.

Der Zwischenfall ereignete sich nach Angaben der Nachrichtenagentur AGI in der Nähe des berühmten Markusplatzes. Der Hauptschlepper zog den Kreuzfahrtriesen von der Yacht weg, bevor die beiden Schiffe zusammenstießen. Die Besatzung der Yacht habe sich vorsichtshalber aber auf das Festland gerettet. Verletzt wurde offenbar niemand.

Kreuzfahrtschiff-Verbot für Venedig gefordert

Der letzte Zwischenfall mit einem Kreuzfahrtschiff in Venedig ist noch nicht lange her. Erst Anfang Juni war ein Kreuzfahrtschiff der MSC Cruises in der italienischen Lagunenstadt beim Anlegen plötzlich außer Kontrolle geraten und in ein Boot voller Reisegäste gekracht. Vier Menschen wurden verletzt.

Venedig wird seit Jahren von etlichen Kreuzfahrtschiffen täglich besucht. Besonders im Sommer ist der Andrang groß. Nach den beiden Zwischenfällen werden die Rufe nach einem Verbot für solche Riesen wieder lauter.