Stand:

Dank ihnen konnte das schlimmste verhindert werden. Die Feuerwehrleute von Notre-Dame in Paris wurden deswegen im Élyséepalast empfangen.

Die schweren Brandschäden an der Pariser Kathedrale Notre-Dame lösen weltweit viele Emotionen aus. Eine vollständigen Zerstörung konnte verhindert werden. Staatschef Emmanuel Macron will sich deswegen, nachdem er sich bereits in seiner Fernsehansprache für ihren gefährlichen Einsatz bedankt hat, bei den Feuerwehrleuten auch noch persönlich danken.

Mehrere hundert Feuerwehrleute und Retter wurden am Gründonnerstag im französischen Präsidentenpalast empfangen.

Feuerwehrleute von Notre-Dame im Élyséepalast empfangen; Foto: picture alliance / abaca
picture alliance / abaca

Die Feuerwehrleute warteten in einer langen Reihe vor dem Präsidentenpalast in der Pariser Innenstadt, bevor sie unter Applaus von Umstehenden den Hof des Gebäudes betraten. Macron verlieh den Feuerwehrleuten, Polizisten, Mitarbeitern des Roten Kreuzes und des Zivilschutzes eine Medaille für ihren Mut.

Sie haben uns beispielhaft gezeigt, wie wir alle sein sollten.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron

15 Minuten entschieden über Notre-Dame

Nach Angaben des französischen Innenstaatssekretärs Laurent Nuñez trennten nur Minuten den Bau von der kompletten Zerstörung. „Unter Einsatz ihres Lebens haben die Feuerwehrleute das Feuer in den Türmen von Notre-Dame bekämpft. 15 Minuten länger und der Bau wäre verloren gewesen“, schrieb er auf Twitter.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Feuer brannte viele Stunden

Die Kathedrale Notre-Dame – im Herzen der französischen Hauptstadt Paris – war am Montagabend bei einem Brand stark zerstört worden.

Autor
Svenja Maria Hirt
Autor
SWR3