Stand:

Diese Meldung hat viele schockiert: Bei einem tödlichen LKW Unfall auf der A8 wurde von der Polizei mitgeteilt, dass Gaffer versucht hätten die Tür eines Rettungswagens zu öffnen. Das dementierte das DRK. Trotzdem gab es ein riesen Gaffer-Problem.

Das Deutsche Rote Kreuz hat eine Meldung der Polizei dementiert, nach der Gaffer bei einem tödlichen Lkw-Unfall auf der A8 bei Pforzheim die Tür eines Rettungswagens geöffnet haben sollen.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Facebook erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Facebook ansehen.

Falschmeldung nach Unfall auf der A8?; Foto: SWR3.de

Nachrichten Falschmeldung nach Unfall auf der A8?

Dauer

Daniela Kneis vom DRK, hält die Polizeimeldung für ein Missverständnis:

Die zuständige Rettungsdienst-Mitarbeiterin hat gegenüber der Polizei die Aussage nur beiläufig gemacht, dass jedes Mal wenn jemand aus dem Fahrzeug ein- und aussteigt von den Rettungsdienst-Mitarbeitern, dass die Gaffer jede Möglichkeit nutzen ins Fahrzeug reinzuschauen.

Daniela Kneis vom Deutschen Roten Kreuz


Raphael Fiedler von der Polizei Karlsruhe sagt, sowas könne allein schon durch die Situation vor Ort passieren.

In dieser unübersichtlichen Lage, wo viel kommuniziert wird, wo auch Emotionen da sind von den Polizeikräften, von den Rettungskräften, weil die ja die Situation auch nicht kalt lässt, dass da nicht immer alle Sinne zu 1.000 Prozent geschärft sind, ich denke, dass ist nachvollziehbar und das ist auch nicht beabsichtigt sicherlich dann irgendwelche Nachrichten zu verbreiten, die so nicht passiert sind.

Raphael Fiedler von der Polizei Karlsruhe


Schlimmer Unfall auf der A8

Ein 59 Jahre alter Lastwagenfahrer ist am Mittwoch bei einem Unfall auf der A8 Stuttgart-Karlsruhe bei Pforzheim getötet worden. Der Mann sei mit seinem Sattelzug am Stauende auf einen Lastwagen aufgefahren, so die Polizei in Karlsruhe. Er sei dabei im Fahrerhaus eingeklemmt worden und ist noch an der Unfallstelle gestorben.

Die Zugmaschine des vorderen Lastwagens kippte durch den Aufprall um. Deren Fahrer konnte sich allerdings noch selbst befreien und kam verletzt in eine Klinik.

Massives Gaffer-Problem

Die Polizei wird weitere Gespräche mit allen Beteiligten führen, um zu klären, was passiert ist und wie der Fehler entstanden ist. Ein Glaubwürdigkeitsproblem sieht Fiedler nicht, denn auch das Gaffer-Problem allein sei schon sehr massiv gewesen. Die Polizei musste Platzverweise aussprechen und Handyfotos löschen lassen. Der Zeugenaufruf gelte auch noch weiterhin.