Autor
Björn Widmann
Björn Widmann, SWR3; Foto: SWR3
Stand:

Umweltaktivisten haben es geschafft, das riesige „C“ aus dem Parteilogo in der Parteizentrale zu klauen. Mit dem Buchstaben haben sie in den nächsten Wochen großes vor.

Der CDU fehlt ein „C“. Aktivisten von Greenpeace haben es am Donnerstagmorgen aus dem Logo in der Parteizentrale in Berlin geklaut. Damit steht jetzt nur noch ein großes „DU“ im Konrad-Adenauer-Haus. Aber das hat für die Umweltaktivisten durchaus einen tieferen Sinn.

Denn zum „DU“ im Haus haben die Greenpeace-Aktivisten noch ein „sollst das Klima schützen“-Banner gehängt. Mit der Aktion solle gegen die „desaströse Klimapolitik“ der Partei protestiert werden, teilte Greenpeace mit. „Die CDU muss zum C in ihrem Namen stehen.“ Das „C“ in der CDU steht für „Christlich“. Die Partei gebe vor, die Schöpfung schützen zu wollen, biete aber keine Lösungen dafür, kritisierte Greenpeace.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Rätselraten um Diebstahl

Bisher ist es allerdings ein Rätsel, wie genau Greenpeace es geschafft hat, das riesige „C“ unbemerkt aus der Parteizentrale zu schleppen. Weder die Polizei, noch die CDU konnten dazu etwas sagen. Von der Partei hieß es nur, sämtliche Pressesprecher seien nach Leipzig zum Bundesparteitag gefahren, der am Freitag beginnt.

Klar ist nur: Die Aktivisten haben sich vom Dach abgeseilt und konnten so in die Parteizentrale eindringen, sagte Greenpeace-Sprecherin Marion Tiemann im SWR. Zumindest ist klar, was Greenpeace mit dem „C“ plant: „Das C geht jetzt auf Reise“, sagte die Greenpeace-Sprecherin. Wohin genau wollte sie nicht verraten, nur dass der Buchstabe an drei Orten innerhalb Deutschland auftauchen solle. Alle drei Orte seien „Orte der Klimazerstörung, von unnötig viel CO2 produziert wird“, so Tiemann.

Buchstabenklau bei der CDU: Das C ist weg!; Foto: picture alliance/Paul Zinken/dpa

Nachrichten Buchstabenklau bei der CDU: Das C ist weg!

Dauer

CDU reagiert mit Augenzwinkern

Die CDU sieht den Buchstaben-Klau nicht ganz so dramatisch. Parteichefin Annegret Kramp-Karrenbauer sagte: „So ein C für Christlichkeit und Nachhaltigkeit kann auch Greenpeace nix schaden, leihen wir also gerne für kurze Zeit einmal aus.“

Greenpeace könne von der CDU durchaus was lernen, sagte Kramp-Karrenbauer vor dem Parteitag in Leipzig: „Du sollst das Klima schützen. Aber Du sollst auch Deine Wirtschaft stark halten, damit Du das Geld erwirtschaftest, damit Du guten Klimaschutz machen kannst. Wir können übrigens beides.“

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

PS: Das Original-C ist nicht ganz so leicht, dass man es sich auf den Rücken schnallen könnte. Deswegen hat sich die Aktion „IchbindasC“ eine leichtere Version nachbauen lassen.

Autor
Björn Widmann
Autor
SWR3