Wenn man von einsamen Pazifikinseln träumt: Weißer Sand, blaues Meer, Palmen... auf Henderson Island fallen dagegen eher riesige Müllberge auf.

Henderson Island ist Teil der Pitcairninseln, die zum UNESCO-Welterbe gehören, weil sie so schön und unberührt sind. Henderson liegt weit weg von dem, was wir Zivilisation nennen. Naja, fast. Denn eigentlich gibt es dort viel zu viel Zivilisation: Einen riesen Haufen Müll nämlich.

Ein Krebs mit Plastikpanzer; Foto: dpa/picture-alliance

Ein Krebs mit Plastikpanzer

dpa/picture-alliance

Industriemüll ohne Industrie

Die nächsten Fabriken liegen tausende Kilometer von Henderson entfernt. Für Touristen ist es nahezu unmöglich dort hinzukommen. Geschäfte gibt es eigentlich auch keine, weil auf den Inseln auch so gut wie niemand wohnt. Auffällig ist, dass es trotzdem viel Müll gibt. Den haben Forscher gesammelt und gezählt: Zahnbürsten, Dominosteine, Spielzeug und andere verwaschene Plastikteile in jeder Größe und Farbe haben sie gefunden, 38 Millionen Stück.

Die Forscher sagen deshalb, dass Henderson die größte Mülldichte weltweit hat, nämlich 670 Plastikteile pro Quadratmeter. Nicht eingerechnet ist der Müll, der schon vom Sand vergraben wurde.

Wo kommt das ganze Zeug her?

Um so viel Müll auf die Inseln zu bringen, müssen Menschen gar nicht viel tun – außer irgendwo anders auf der Welt ihren Abfall ins Meer zu werfen. Die Strömung tut den Rest dazu. Und Henderson hat das Pech, alles abzubekommen.

Der Strand auf Henderson: Zugemüllt; Foto: dpa/picture-alliance

Der Strand auf Henderson: Zugemüllt

dpa/picture-alliance

Die meisten angeschwemmten Teile kommen von Fischern oder Fabriken aus Japan, China und Chile. Die Forscher konnten manche Teile aber auch bis in weit entfernte Industriestaaten wie die USA oder die Niederlande verfolgen.

Henderson liegt relativ ungünstig an einem riesigen Müllstrudel, der Plastikteile anzieht und woanders anschwemmt.

Zahlen sind extrem

Die Zahlen erscheinen schon riesig. Am Ende schreiben die Forscher: Die fast 17,6 Tonnen Müll auf der Insel sind lediglich das, was in 1,98 Sekunden auf der ganzen Welt produziert wird.