Stand:

In Hongkong sind wieder Tausende Demonstranten auf die Straße gegangen. Sie haben sich vor dem britischen Konsulat versammelt.

Die Menschen forderten Großbritannien auf, dafür zu sorgen, dass Hongkong autonom bleibt. Die Stadt gehört zwar zu China, hat aber als Sonderverwaltungszone eine eigene Verfassung und ein demokratisches System. Das hatten China und die ehemalige Kolonialmacht Großbritannien bei der Übergabe der Stadt 1997 vereinbart.

Demonstranten fürchten den Einfluss Chinas

Die Hongkonger Demonstranten befürchten nun, dass ihre Freiheiten durch den wachsenden Einfluss Chinas eingeschränkt werden könnten. Die Demonstrationen in Hongkong waren im Juni durch einen Entwurf für ein Auslieferungsgesetz ausgelöst worden. Viele betrachteten den Entwurf als Beispiel für eine sich ausbreitende Einmischung Chinas.

mehr bei swr.de

Autor
swr.de