Stand:

Ein Flugtaxi klingt extrem nach Zukunftsvision, jedenfalls für die meisten von uns. Am Frankfurter Flughafen sind die Leute schon weiter, hier gibt es eine neue Kooperation, die die Technik alltagstauglich machen will.

Die Technik gibt es eigentlich schon. Die Bruchsaler Firma Volocopter hat Flugtaxis bereits entwickelt – und auch schon getestet. In Dubai war so eine Groß-Drohne acht Minuten ohne Pilot in der Luft. Allerdings auch noch ohne Passagiere.

Eine Frage der Verantwortung, nicht der Technik

Jetzt ist die Daimler-Beteiligung Volocopter eine Kooperation mit dem Betreiber des Frankfurter Flughafens, Fraport, eingegangen. Sie wollen Flugtaxis einsetzen, um Passagiere besser abfertigen und effizienter befördern zu können.

Flugtaxi; Foto: picture alliance/Andreas Meinhardt/Fraport/dpa

Diese Computeranimation zeigt ein Flugtaxi am Frankfurter Flughafen. So könnte es aussehen, wenn dort bald „Volocopter“ fliegen.

picture alliance/Andreas Meinhardt/Fraport/dpa

Die Aussichten für solche Flugtaxis sind gut: „Schon 2025 werden Flugtaxis in großen Städten auf ersten, festgelegten Routen Passagiere transportieren“, prognostiziert Daniel Guffarth, Leiter einer Studie zu dem Thema. Als erstes wird das wohl in Millionenstädten in Asien passieren, aber Europa und die USA sollen folgen.

„Sobald die ersten Pilotprojekte erfolgreich sind, wird sich auch in Deutschland die Politik für Versuchsstrecken und Betriebsrouten öffnen und die erlassenen Restriktionen, die vor allem auf Hobby-Drohnen gemünzt sind, anpassen“, schätzt Studienleiter Guffarth. Vor allem geht es auch darum, wer die Verantwortung für die Fluggeräte und ihre Flüge trägt.

Sicherheit als höchste Priorität

Natürlich habe die Sicherheit allerhöchste Priorität, versichert eine Sprecherin des Flughafenbetreibers Fraport. Damit das auch so bleibt, suche man die enge Abstimmung mit allen Beteiligten, sprich Behörden und Verbände auf allen Ebenen. Da
auch zahlreiche technische Details längst nicht gelöst sind, rechne man mit einem Zeitraum von fünf bis zehn Jahren bis zu einem ersten Regelbetrieb, teilte die Fraport mit.

Erst mal soll noch mit Pilot getestet werden – das aber schon so bald wie möglich.

Autor
SWR3