Eine Katze hat in Stuttgart einen ungewöhnlichen Ausflug gemacht. Bahnreisende haben sie in der S1 von Herrenberg nach Stuttgart entdeckt. In sozialen Netzwerken hat der fellige blinde Passagier für Aufsehen gesorgt.

Hin und her soll die kleine rotfellige Katze am Dienstagmorgen auf der Linie S1 zwischen Herrenberg und Stuttgart gefahren sein. Auf dem Weg zum Hauptbahnhof in Stuttgart haben Passagiere und S-Bahn-Personal dann das Tier „gerettet“ – auf dem Bild, das ein Fahrgast bei Facebook verbreitet hat, sieht die Katze ziemlich entspannt aus.

Auch S-Bahn-Sprecher Martin Schmolke sagte, dass der kleine blinde Passagier die Fahrt offensichtlich genossen hat. Letztendlich haben die Bahn-Mitarbeiter die Katze dem Tierrettungsdienst übergeben.

Falls jemand seine kleine Katze vermisst. Sie fährt derzeit auf der Linie S1 hin und her. Der Lokführer weiß Bescheid👍.

Posted by Patrick Maurer on Monday, January 23, 2017

von SWR3