Stand:

In einer Kölner Arzt-Praxis sollen sich dutzende Patienten mit einem lebensgefährlichen Keim infiziert haben. Alle hatten dort eine Spritze bekommen. Möglicherweise kam es deswegen auch zu einem Todesfall.

Wer zum Arzt geht, will gesund werden. Das Gegenteil ist jetzt offenbar Patienten einer Kölner Radiologiepraxis passiert. Durch Injektionen im Bereich der Wirbelsäule sollen sie mit einem gefährlichen Keim infiziert worden sein, berichtet der Kölner Stadtanzeiger. Mehrere Patienten sind demnach an einer gefährlichen Hirnhautentzündung erkrankt.

Der Geschäftsführer der Praxis, Michael Herbrik, bestätigte der Zeitung, dass es in einem Zeitraum von zirka zweieinhalb Wochen zu Infektionen mit dem Erreger Pseudomonas aeruginosa gekommen ist. 28 Patienten seien demnach betroffen.

Senior stirbt nach Not-OP

Besonders tragisch: Einer davon, ein 84-jähriger Mann, ist nach Komplikationen gestorben. Nach Angaben seiner Ehefrau drohte dem Mann eine Querschnittlähmung. Er sollte deswegen notoperiert werden. 36 Stunden nach der OP sei er dann gestorben. Ob der Tod des Mannes tatsächlich auf die Infektion mit dem Keim zurückzuführen ist, ermittelt die Staatsanwaltschaft.

Die Praxis selbst meldete die Infektionen den Behörden. „Wir stehen in engem Kontakt mit den betroffenen Patienten und bedauern sehr, dass sie sich in unserer Praxis infiziert haben“, sagte Praxisgeschäftsführer Herbrik.

Fraglicher Zeitraum: Januar bis März

Bisher hat das Gesundheitsamt die Ursache des Ausbruchs noch nicht gefunden. Infrage kommt der Zeitraum von Anfang Januar bis Anfang März. Knapp 300 Patienten sind in dieser Zeit mit der Rückentherapie behandelt worden. Die meisten davon könnten sich auch mit dem Keim infiziert haben. Einige von ihnen sollen in diesem Zeitraum mehrmals eine Injektion bekommen haben.

Die Praxis will die Ermittlungen unterstützen. Geschäftsführer Herbrik sagte dem WDR, dass das Behandlungsverfahren derzeit nicht mehr angewendet wird. Für entstandene Schäden wolle die Praxis einstehen.

Autor
Mario Demuth
Autor
SWR3