Stand:

In Venedig hat ein Kreuzfahrtschiff ein sehr viel kleineres Ausflugsboot sowie einen Anleger gerammt. Offenbar war das riesige Schiff außer Kontrolle geraten.

In Venedig hat ein Kreuzfahrtschiff ein sehr viel kleineres Ausflugsboot sowie einen Anleger gerammt. Offenbar war das riesige Schiff außer Kontrolle geraten.

Venedig hat's eh schon nicht so mit Kreuzfahrtschiffen – und jetzt hat eines auch noch eine Anlegestelle gerammt. Anscheinend außer Kontrolle geraten ist das riesige Schiff am Sonntag in der italienischen Lagunenstadt an Land gestoßen.

Tuten und Sirene als Warnung

Dabei ist es mit einem sehr viel kleineren Ausflugsboot, ebenfalls mit Touristen an Bord, zusammengestoßen. Laut Medienberichten wurden mehrere Menschen verletzt. Italienische Medien sprachen am Donnerstag von fünf Verletzten.

Kreuzfahrtschiff rammt Touristenboot: Die Polizei in Venedig ist mit einem Boot vor Ort; Foto: Reuters
Reuters

Die Kollision ereignete sich gegen 8.30 Uhr auf dem Kanal Giudecca, der zum Markusplatz führt. Bevor das Kreuzfahrtschiff auf den Anleger in der venezianischen Bucht knallte, ließ es ein langes Tuten sowie eine Sirene als Warnung ab.

Dutzende Personen an Land rannten in Panik davon. Von dem Ausflugsboot sollen mehrere Menschen absichtlich ins Wasser gesprungen sein, als sie die „Msc Opera“ herannahen sahen. Der Besitzer des Kreuzfahrtschiffes, Msc Cruises, teilte mit, der Gigant hätte an einem Passagierterminal in Venedig landen sollen. Es habe jedoch ein mechanisches Problem gegeben.

Rufe nach Kreuzfahrtschiff-Verbot werden wieder laut

In Venedig hat ein Kreuzfahrtschiff ein sehr viel kleineres Touristenboot gerammt; Foto: Reuters
Reuters

Zwei Schlepper hätten versucht, das massive Schiff zu stoppen, was nicht gelang. Ein Schleppkabel sei durch die Kollision mit dem kleineren Flussboot geschnitten worden, teilte die Schleppschiffsvereinigung in Venedig mit. Die „Msc Opera“ wurde 2004 gebaut. An Bord passen mehr als 2.650 Passagiere.

Venedig wird seit Jahren von etlichen Kreuzfahrtschiffen täglich besucht. Besonders im Sommer ist der Andrang groß. Nach dem Unfall wurden wieder Rufe nach einem Verbot für solche Riesen laut.