Autor
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt, SWR3; Foto: SWR3
Stand:

Ein Mann wartete am Montagnachmittag in Erkelenz in Nordrhein-Westfalen auf seinen Zug. Weil er nicht länger am Bahnsteig rumstehen wollte, fasst er einen Plan: Den Weg einfach mit seinem E-Tretroller fahren – doch sein Navi schickte ihn dann auf die Autobahn.

Der 28-Jährige fuhr rund sieben Kilometer auf der A46. Laut Polizei startete die ungewöhnliche Reise des Mannes an der Anschlussstelle Erkelenz-Süd. Zwei Autofahrer nahmen sich dann dem besonderen – und gefährdeten – Verkehrsteilnehmer an.

E-Roller-Fahrer von zwei Autofahrern gerettet

Einer fuhr mit eingeschalteter Warnblinkanlage vor dem Mann, der andere Autofahrer sicherte den Konvoi hinten ab. An der nächsten Autobahnabfahrt, der Anschlussstelle Hückelhoven-West, leiteten sie den 28-Jährigen dann von der Autobahn. Dort wurde er von der Polizei in Empfang genommen. Laut Polizei hatte der Mann das Navi seines Smartphones genutzt und sich davon über die Autobahn leiten lassen. Gegen den Mann werde nun eine Strafanzeige erstattet, hieß es.

Besonders schräg: Der E-Roller-Fahrer wollte nach Angaben der Polizei eigentlich erst die nächste Abfahrt nehmen.

Nicht jeder darf auf die Autobahn

Auf der Autobahn sind nur Fahrzeuge zugelassen, die schneller als 60 Kilometer pro Stunde fahren können. Ein E-Roller darf jedoch nicht schneller als 20 Kilometer pro Stunde sein.

E-Tretroller (Symbolbild): Ein Mann ist in Nordrhein-Westfalen mit seinem elektrischen Tretroller auf die Autobahn gefahren; Foto: imago

E-Tretroller: In anderen Ländern gehören sie längst zum gewohnten Stadtbild.

imago

In Deutschland sind E-Tretroller seit Mitte Juni zugelassen. Es gibt jedoch bestimmte Regeln, an die man sich halten muss. Die elektrischen Tretroller sich nur auf Radwegen oder – falls diese nicht vorhanden sind – auf der Straße erlaubt. Sie dürfen erst ab 14 Jahren gefahren werden. Eine Helmpflicht gibt es nicht, aber eine Versicherungspflicht.

Befürworter halten die E-Tretroller für eine Möglichkeit deutsche Innenstadt vor dem Verkehrskollaps zu bewahren und etwas gegen Luftverschmutzung zu tun. Kritiker finden, dass die Fahrzeuge zu gefährlich sind.

Autor
Isabel Gebhardt
Autor
SWR3