Stand:

Die Olympischen Winterspiele sind vorbei. Feiert mit uns noch einmal die Olympia-Helden: von der deutschen Eishockey-Mannschaft über Eric Frenzel bis zu den schönsten Gold-Momenten mit Laura Dahlmeier.

Die deutsche Eishockey-Mannschaft schafft das Unglaubliche: erstmals Silber seit Beginn der Olympischen Spiele. Andreas Wellinger wird zum Überflieger. Und das Eiskunstlaufpaar Aljona Savchenko und Bruno Massot stellt einen Weltrekord auf. Das sind die Momente, die Olympia ausmachen: für Sportler und Fans.

Die Highlights aus Pyeongchang

Wir haben euch hier die schönsten Momente, die Zieleinläufe und die perfekte Kür zusammen gestellt – zum nochmal Angucken und Olympia weiter genießen, auch wenn die Wettkämpfe vorbei sind.

Medaillenspiegel bei den Olympischen Spielen 2018

Eishockey Finale – Männer

Silber nach Verlängerung: Das deutsche Eishockey-Team hat gegen Russland in einem unglaublich spannenden Finale ganz knapp Gold verpasst. Trotzdem: Es ist ein historischer Moment für die Deutschen, noch nie zuvor hat eine Mannschaft in diesem Wettkampf die Silber-Medaille geholt. Feiert die Olympia-Helden mit uns bei SWR3 auf Facebook.

Bobfahren – Männer

Zweierbob

Francesco Friedrich hat mit Anschieber Thorsten Margis im Zweierbob die Goldmedaille gewonnen. Er muss sich den Olympia-Sieg aber mit Justin Kripps aus Kanada teilen, weil der zeitgleich ins Ziel kam.

Viererbob

Nach dem Olympiasieg im Zweierbob hat Francesco Friedrich auch im großen Schlitten Gold gewonnen. Er gewann mit seinem Team nach vier überzeugenden Läufen. Nico Walther raste noch auf den zweiten Platz vor und teilte sich Silber mit Yunjong Won aus Südkorea.

Snowboard – Frauen

Selina Jörg, Ramona Hofmeister

Gleich zwei Medaillen für Deutschland am vorletzen Tag bei den Winterspielen: Silber für Selina Jörg und Bronze für Ramona Hofmeister. Die Snowboarderinnen haben beim Parallel-Riesenslalom die Erwartungen übertroffen. Lediglich die Tschechin Ester Ledecka war unschlagbar – wie schon zuvor beim Super G.

Biathlon Staffel – Männer

Erik Lesser, Arnd Peiffer, Benedikt Doll und Simon Schempp

Mit insgesamt 13 Schießfehlern kommt die deutsche Biathlon-Männerstaffel im letzten olympischen Biathlon-Wettbewerb auf Platz drei und sichert sich die Bronzemedaille. Erik Lesser und Arnd Peiffer blieben fehlerfrei, Benedikt Doll und Simon Schempp mussten Überraschungs-Olympiasieger Schweden und Norwegen den Vortritt lassen.

Nordische Kombination – Männer

Vinzenz Geiger, Fabian Rießle, Eric Frenzel, Johannes Rydzek

Die deutschen Kombinierer haben auch im dritten Wettbewerb Gold geholt. Im Teamwettbewerb siegten Vinzenz Geiger, Fabian Rießle, Eric Frenzel und Johannes Rydzek souverän vor den Mannschaften aus Norwegen und Österreich. Den letzten Triumph im Teamwettkampf gab es für die Deutschen im Jahr 1988.

Johannes Rydzek, Fabian Rießle, Eric Frenzel

Dreifach Erfolg für die Kombinierer: Johannes Rydzek siegte beim Wettbewerb von der Großschanze vor seinen Teamkollegen Fabian Rießle und Eric Frenzel. Bei Skispringen knackten alle drei die 130 Meter Marke und gingen mit etwa einer halben Sekunde Rückstand auf den Führenden, Akito Watabe auf die Loipe. In einem packenden Schlussspurt setzten sich die drei Deutschen durch.

Frenzel hatte bereits zu Beginn des Wettbewerbs an der Normalschanze Gold geholt.

Bobfahren – Frauen

Mariana Jamaka und Lisa-Marie Buckwitz

Mariana Jamanka und Anschieberin Lisa-Marie Buckwitz sind die Olympiasiegerinnen im Zweierbob der Frauen. Mit sieben Hundertstel Sekunden Vorsprung verwiesen sie die Amerikanerinnen Elana Meyers Taylor und Lauren Gibbs auf Platz zwei. Die Bronzemedaille sicherten sich die Kanadierinnen Humphries/George.

Skispringen – Männer

Karl Geiger, Stephan Leyhe, Richard Freitag und Andreas Wellinger

Die deutschen Skispringer um Olympiasieger Andreas Wellinger haben im Mannschaftswettbewerb Silber geholt. Das Team musste sich beim Springen von der Großschanze nur Norwegen geschlagen geben.

exception pixel
Autor
Kira Urschinger
Autor
SWR3