Stand:

Auf dem Flughafen von Kathmandu in Nepal ist ein Flugzeug beim Landeanflug von der Landebahn abgekommen. Mindestens 49 Menschen starben.

Das Linienflugzeug kam aus Bangladesch. Es war schon im Landeanflug, hatte schon auf den Landebahn in Kathmandu aufgesetzt. Dann kam es nach rechts von der Bahn ab, krachte in ein Fußballfeld und fing Feuer. Das berichten die nepalesischen Behörden nach dem Unglück am Flughafen von Kathmandu.

Die Maschine krachte in ein Fußballfeld.; Foto: dpa/picture alliance

Die Maschine krachte in ein Fußballfeld.

dpa/picture alliance

31 Menschen gerettet

Mindestens 31 Leichen seien kurz nach dem Unfall in den Trümmern gefunden worden. Acht Schwerverletzte starben im Krankenhaus. 31 Menschen wurden gerettet, 22 von ihnen sind verletzt.

Die Behörden sprechen von 71 Menschen an Bord der Maschine, davon vier Besatzungsmitglieder.

Das Flugzeug kam aus Dhaka in Bangladesch. Es gehörte der Gesellschaft US-Bangla. Was genau passiert ist, kann noch niemand sagen. War es ein Pilotenfehler? Ein technisches Problem?

Rauchwolke Kathmandu; Foto: Rushu

Eine Rauchwolke steigt über dem Flughafen von Kathmandu auf.

Rushu

Aus der falschen Richtung gelandet

Der Direktor der nepalesischen Luftfahrbehörde Sanjiv Gautam sagte: „Die Maschine hatte die Erlaubnis, von Süden her zu landen – aber sie ist von Norden her gelandet.“ Dafür müsse noch der Grund ermittelt werden. Der Flughafen von Kathmandu hat nur eine Start- und Landebahn. Sie verläuft etwa in Nord-Süd-Richtung.

Autor
SWR3