Stand:

Sitzen in dicken und teuren Autos oft Leute mit – sagen wir mal – schwierigem Charakter? Die Antwort darauf will jetzt ein finnisches Psychologenteam gefunden haben.

Die Studie der Uni Helsinki trägt den Titel: „Nicht nur Arschlöcher fahren Mercedes“. Das ist schon sehr zugespitzt formuliert. Die finnischen Psychologen untersuchten nicht nur Fahrer von Mercedes, sondern von rund 20 unterschiedlichen Automarken.

Sie wollten herausfinden, ob gerade Menschen mit schwierigem Charakter dazu neigen, sich fahrende Statussymbole zuzulegen. In einer Stichprobe von knapp 1900 Probanden fanden sie dafür zumindest Hinweise.

Entweder besonders „gewissenhaft“ oder „wenig verträglich“

Die Teilnehmenden wurden gefragt, welches Auto sie fahren und wurden dann – mithilfe eines Persönlichkeitstests – in verschiedene Charaktertypen eingeteilt. Dabei verwendeten die Finnen das in der Psychologie übliche Fünf-Faktoren-Modell: Die fünf Hauptdimensionen sind dabei Offenheit für Erfahrungen, Gewissenhaftigkeit, Extraversion, Verträglichkeit und Neurotizismus.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Facebook erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Facebook ansehen.

Das Ergebnis der Studie: Zwei Charaktertypen fahren demnach besonders oft dicke und teure Autos. Das sind erstens Menschen, die als besonders „gewissenhaft“ eingestuft werden und noch häufiger Menschen, die als „wenig verträglich“ eingestuft werden.

Egoistisch, aggressiv und selbstverliebt

Wenig verträglich heißt, ihnen wurden die Charaktermerkmale egoistisch, aggressiv und selbstverliebt zugeordnet. Im International Journal of Psychology schreiben die Finnen: Negative Persönlichkeitsmerkmale korrelierten offenbar mit dem Erwerb teurer Autos.

Warum gerade Rüpel dicke Autos lieben, darüber können die Forschenden nur spekulieren. Sie vermuten, dass die „unumgänglichen“ Menschen sich weniger an Normen halten und generell narzisstischer und auch aggressiver sind. Bei den gewissenhaften Menschen, die sich eine Luxuskarosse gönnen, scheint es dagegen so, dass sie sich vermutlich aus dem Sicherheitsaspekt heraus teure Autos kaufen.