Autor
Mario Demuth
Mario Demuth, SWR3; Foto: SWR3
Stand:

Ein französischer TV-Sender berichtete live über die Ereignisse in Straßburg am Donnerstagabend. Als klar war, dass der mutmaßliche Weihnachtsmarkt-Attentäter erschossen wurde, läuft im Hintergrund „I shot the sheriff“. Der Sender ist nun mit einem Shitstorm konfrontiert.

Es klingt wie ein schlechter Witz, aber offenbar lief im Livebericht des Senders BFMTV über die Ereignisse in Straßburg im Hintergrund „I shot the sheriff“ von Bob Marley. Der von der Polizei getötete mutmaßliche Weihnachtsmarkt-Attentäter heißt Chérif Chekatt.

Auf Twitter gibt es verschiedene Mitschnitte der Szene:

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Viele fanden das nicht witzig

Die Reaktionen auf die ungewöhnliche Hintergrundmusik folgten umgehend. Eine Twitter-Userin schrieb, sie sei schockiert, dass BFMTV das Lied im Hintergrund ausgestrahlt hat. Entrüstet fragt sie, in welcher Welt wir eigentlich leben:

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Ein anderer User fand die Szene im Fernsehen einfach nur surreal:

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Andere quittieren die Szene mit einer roten Karte für den Sender:

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

So reagiert der Sender

Am Morgen nach der Ausstrahlung entschuldigte sich der Sender auf seiner Homepage bei seinen Zuschauern. Bei den Technikern, die für den Ton in dem Livebericht zuständig waren, soll es einen „Fehler bei der Handhabung“ gegeben haben. Der Sender spricht von einem „schwerwiegenden Zwischenfall“, der weiterhin untersucht wird.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Autor
Mario Demuth
Autor
SWR3