Autor
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt, SWR3; Foto: SWR3
Stand:

Zwei Verletzte im Krankenhaus, mehrere Tatverdächtige zu Fuß auf der Flucht. Im baden-württembergischen Plochingen haben sich mehrere Männer auf der Straße gestritten – mit blutigem Ende.

Auf offener Straße wurden am Donnerstag zwei Männer in Plochingen (Kreis Esslingen) verletzt. Laut Polizei erlitt ein 21-Jähriger Schussverletzungen, ein 29-Jähriger Stichverletzungen.

Zwei Verdächtige noch auf der Flucht

Offenbar hatte es einen Streit gegeben. Danach flüchteten mehrere männliche Verdächtige zu Fuß. Einer davon wurde nach gut einer Stunde von der Polizei in der Nähe des Tatorts festgenommen. Es soll sich um einen 20-Jährigen handeln. Zwei weitere Verdächtige wurden noch gesucht. Am Freitagmorgen gab die Polizei bekannt, dass es weitere Festnahmen gegeben hätte. Einzelheiten sollen im Lauf des Vormittags bekannt geben werden.

Details, was genau auf der Straße passiert ist, gibt es noch nicht. An dem Streit sollen fünf Männer beteiligt gewesen sein. Gegen 16:45 Uhr seien erste Meldungen bei der Polizei eingegangen. Zunächst ging die Polizei nur von Stichverletzungen aus, gab allerdings später bekannt, dass der jüngere Verletzte Schussverletzungen erlitten habe. Kriminaltechniker waren zur Spurensicherung vor Ort.

Polizei: „Bleibt am besten daheim“

Wegen des Einsatzes waren am Donnerstag in Plochingen mehrere Straßen gesperrt worden. Es kam zu massiven Verkehrsbehinderungen rund um den Bahnhof. „Wenn Ihr nicht dringend in die Stadt müsst, dann bleibt am besten daheim und meidet den Bereich“, informierte die Polizei auf Twitter.

Autor
Isabel Gebhardt
Autor
SWR3