Autor
Isabel Gebhardt
Isabel Gebhardt, SWR3; Foto: SWR3
Stand:

Es ist ein faszinierendes Bild – und bisher einzigartig: Vor der britischen Küste haben Wissenschaftler eine riesige Lungenqualle gesehen, die so groß ist wie ein Mensch.

„Ich habe noch nie eine so Große gesehen.“ So beschreibt Biologin Lizzie Daly das, was sie erlebt hat. Die Wissenschaftlerin hat am Wochenende bei einem Tauchgang vor der Küste von Cornwall eine riesige Qualle entdeckt.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Facebook erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Facebook ansehen.

Besonders große Lungenqualle

Die Frau tauchte mit einem Kollegen im Atlantik. Dort sah sie das orange-gelb schimmernde „Etwas“, wie sie es beschreibt. Neugierig sei sie dem Tier entgegen geschwommen. Die Qualle – den Angaben nach eine Lungenqualle – sei so groß wie sie selbst und damit die größte, die die Wissenschaftlerin jemals gesehen hat.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Instagram erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Instagram ansehen.

„So etwas habe ich noch nie gesehen“

Normalerweise haben Lungenquallen laut Daly einen Schirmdurchmesser von etwa 60 Zentimeter. Bei dem Exemplar, das sie jetzt gesichtet hat, geht sie davon aus, dass der Durchmesser doppelt so groß ist und die Qualle länger als eineinhalb Meter war.

Was für ein unvergessliches Erlebnis. Ich weiß, dass Lungenquallen wirklich groß werden, aber so etwas habe ich noch nie zuvor gesehen.

Lizzie Daly

Die Lungenqualle zählt zu der größten im Mittelmeer und britischen Küstenraum vorkommenden Quallenart. Aufgrund ihrer vergleichbaren Größe werden sie oft auch „Mülleimer-Deckel-Quallen“ genannt. Für Menschen sind sie nicht gefährlich. Zwar haben die Quallen sogenannte Nesselzellen, es kommt aber bei Berührung nur selten zu leichten Reaktionen.

Quallen auf dem Weg in wärmeres Wasser

Die Tiere sind in der Regel zwischen Mai und Juni an der Südwestküste Englands unterwegs. Sie ziehen an Großbritannien vorbei in wärmere Gewässer. In diesem Jahr wurden den Berichten nach mehr Quallen gesichtet als üblich. Das könnte daran liegen, dass sie aufgrund der warmen Sommermonate gerade genügend Nahrung finden. Die Quallen ernähren sich von Plankton.

Autor
Isabel Gebhardt
Autor
SWR3