Autor
Vanessa Valkovic
Vanessa Valkovic, SWR3; Foto: SWR
Stand:

In Berlin sind am Freitagabend Schüsse gefallen. Ein Mensch ist ums Leben gekommen, es gibt mehrere Verletzte. Nach Angaben der Polizei sind die Täter auf der Flucht.

Die Schüsse fielen vor dem Veranstaltungsort Tempodrom in Berlin-Kreuzberg. Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort und sicherte das Gebiet weiträumig ab. Ein 42-jähriger Mann ist ums Leben gekommen. Vier weitere wurden verletzt, drei davon hätten sich selbst auf den Weg ins Krankenhaus gemacht. Nach Informationen des rbb ist mindestens eine Person lebensgefährlich verletzt.

Täter sind auf der Flucht

Die Polizei schrieb in der Nacht auf Twitter, dass die Täter flüchtig seien. Polizeikräfte durchsuchten die umliegenden Grünanlagen. Am Samstagmorgen teilte eine Sprecherin der Generalstaatsanwaltschaft Berlin mit, dass nicht mit Sicherheit gesagt werden kann, ob es mehrere Täter gab oder ob es einen gab.

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Twitter erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Twitter ansehen.

Keine Panik vor Ort

Die Besucher der Veranstaltung wurden aus den Seiten- und Hintereingängen hinausgeleitet. Ein Reporter der Deutschen Presse-Agentur berichtete, dass vor Ort keine große Panik oder Hektik ausgebrochen sei.

Im Tempodrom stand am Abend eine türkische Comedyshow auf dem Programm. Ersten Erkenntnissen zufolge soll es sich bei dem Opfer und den mutmaßlichen Tätern nicht um Besucher der Veranstaltung handeln. Ein Zusammenhang mit der Veranstaltung sei momentan nicht erkennbar.