Stand:

US-Präsident Donald Trump ist seit Januar 2017 im Amt. Hier fassen wir zusammen, was er gesagt, erreicht oder auch vermasselt hat.

US-Präsident ärgert sich, wenn er seinen Namen googelt

Donald Trump googelt sich selbst und will dabei festgestellt haben: Es wird nichts Positives über ihn als Suchtreffer angezeigt. Im Gegenteil: Google zeigt nur Negatives über ihn an. Wir helfen.

Ist Trump farbenblind?

Stars and Stripes – die Flagge der Vereinigten Staaten von Amerika. Eigentlich sollte man ja denken, dass der US-Präsident diese Flagge in- und auswendig kennt. Aber scheinbar kann er das nicht. Oder ist Donald Trump farbenblind?

Die Trump-Doppelgängerin vom spanischen Land

Die gleichen blonden Haare, die gleichen Augen, die gleichen Wangenknochen: Eine Landwirtin aus dem spanischen Galicien ist im Netz zu unverhofftem Ruhm gekommen. Der Grund – ihre Ähnlichkeit zu einem gewissen sehr mächtigen Mann. Mehr.

Kanye West liebt Trump – und Kim pfeift ihn zurück

Kanye West hat US-Präsident Donald Trump mal wieder mit Lob überschüttet. „Er ist mein Bruder“, hat Kanye getwittert. Er „liebe“ den Präsidenten, auch wenn er nicht mit allem einverstanden sei, was Trump tue. Mehr.

Trump so zu Macron: Komm her, ich mach die Schuppen weg

Wieder Wirbel um Schweigegeld für Pornostar Daniels

Die Pornodarstellerin Stephanie Clifford alias Stormy Daniels hat ein einem Interview mit dem US-Sender CBS neue Details über ihre mögliche Affäre mit Trump bekanntgegeben. Demnach habe Trumps Anwalt Michael Cohen sie nicht nur den Schweigevertrag unterschreiben lassen. Er soll ihr auch indirekt Gewalt angedroht haben.

Nach Amoklauf in Florida: Trump will Lehrer bewaffnen

Nach dem Amoklauf an einer Schule in Florida hatte US-Präsident Donald Trump angekündigt, die Waffengesetze zu verschärfen. Das wird jetzt doch nicht passieren. Stattdessen setzt Trump wieder auf bewaffnete Lehrer. Ach, Donald...

Viel Häme um Trump-Rede zum „State of the Union“

Die bevorstehende Rede zur Lage der Nation „State of the Union“ ist für Donald Trump ein enorm wichtiger Termin. Doch noch bevor es losgeht, ist das Ganze auch schon vermasselt. Bei den Einladungskarten hat offenbar die Rechtschreibkontrolle versagt. Statt „State of the Union“ steht auf den Tickets „State of the Uniom“ – und der Spott kennt keine Grenzen. Verantwortlich für den Tippfehler ist allerdings nicht Trump selbst, sondern der „Sergeant at Arms“. Die neuen Einladungskarten, die noch schnell verschickt wurden, hat hoffentlich ein anderer geschrieben...

„Enthüllungsbuch“ über Trump schon früher als geplant

Das umstrittene „Enthüllungsbuch“ über das Weiße Haus und US-Präsident Donald Trump kommt früher auf den Markt als geplant. Eigentlich sollte es erst vier Tage später erscheinen. Trumps Anwälte hatten allerdings damit gedroht, die Veröffentlichung zu stoppen. Warum die Aufregung? In dem Buch soll es heißen, dass Trump und sein Umfeld bis zuletzt nicht geglaubt hätten, dass er wirklich die Präsidentschaftswahl gewinnt. Mehr.

Trump macht Atomstreit zum Schw***-Vergleich

Nordkoreas Machthaber hat in seiner Neujahrsansprache den USA gedroht. Auf seinem Schreibtisch stehe ein Atomknopf, sagte Kim Jong Un. Nun hat der US-Präsident reagiert – mit Details zu seinem Knopf. Dieser sei nämlich viel größer und mächtiger als der des Nordkoreaners. Und er funktioniere sogar! Ein Schelm, wer sich bei solchen Worten an Protzereien auf dem Schulhof erinnert fühlt. Mehr.

Trump lacht über Klimawandel und Leute lachen über seine Golf-Lüge

Dass Donald Trump nicht viel vom Klimawandel hält, ist längst kein Geheimnis. Jetzt, wo eine Kältewelle die USA erfasst hat, macht sich der US-Präsident aber sogar lustig darüber – und sorgt damit für Empörung. Forscher wiesen ihn darauf hin, dass Trump bei seiner höhnischen Aussage zum Klimawandel die Begriffe Klima und Wetter verwechsele. Mehr.

Trump will wieder Astronauten zum Mond schicken

US-Präsident Donald Trump will wieder Astronauten auf den Mond schicken – und sogar auf den Mars. Wann die Amerikaner wieder auf dem Mond landen sollen, ist aber noch nicht klar. Genauso ungeklärt ist, wie teuer das Mondprogramm werden soll und wo das Geld herkommen soll. Das Netz sieht in den Plänen eine Steilvorlage. Viele wünschen sich, dass Trump selbst zum Mond fliegt. Mehr.

Autor
SWR3
Autor
SWR3