Autor
Tim Stobbe
Tim Stobbe, SWR3; Foto: SWR3
Stand:

Ein Mann hat im US-Bundesstaat Colorado eine Bank überfallen – und dann draußen mit seiner Beute um sich geworfen.

An Heiligabend hat der 65 Jahre alte Mann in der Stadt Colorado Springs gedroht, eine Waffe einzusetzen und so die Bankangestellten gezwungen, ihm Bargeld auszuhändigen. Anschließend flüchtete er jedoch nicht: Nach einem Augenzeugenbericht warf der Bankräuber auf der Straße mit dem erbeuteten Geld um sich. Dabei soll er mehrfach „Frohe Weihnachten!“ gerufen haben.

Polizei fand keine Waffe

Anschließend setzte sich der 65-Jährige vor ein Café und wartete auf die Polizei. Widerstandslos ließ er sich festnehmen, eine Waffe wurde bei ihm nicht gefunden.

Die Passanten sollen das Geld zurück in die Bank gebracht haben. Die Denver Post berichtete allerdings unter Berufung auf die Polizei, dass mehrere Tausend Dollar noch fehlen sollen.

Autor
Tim Stobbe
Autor
SWR3