Autor
Patrick Seibert
Patrick Seibert; Foto: Patrick Seibert
Stand:

Erst überrumpelt Jürgen Klinsmann Hertha BSC mit seinem Rücktritt — jetzt stellt der Verein klar: Klinsmann ist auch nicht länger Mitglied im Aufsichtsrat.

Jürgen Klinsmann ist nicht länger Mitglied im Aufsichtsrat von Hertha BSC. „Leider ist die Art und Weise des Abgangs so unakzeptabel, dass wir im Sinne des Vereins eine zielführende Zusammenarbeit so nicht fortführen können“, sagte Lars Windhorst, der Investor des Hauptstadtclubs.

Windhorst ließ allerdings offen, „ob wir in einigen Monaten in anderer Form auf ihn und seinen Rat zurückgreifen können. Ich schlage niemals Türen zu.“

Erst Rücktritt, dann Entschuldigung

Klinsmann war am Dienstag überraschend als Trainer in Berlin zurückgetreten. Nicht einmal drei Monate war der Ex-Bundestrainer Chefcoach bei der Hertha.

Am Mittwoch hatte sich Jürgen Klinsmann für die Art seines Rücktritts entschuldigt. In einem Videochat bei Facebook sagte er, er hätte sich mehr Zeit lassen und mehr mit der Vereinsführung reden sollen. Es habe Meinungsverschiedenheiten über die Aufteilung der Kompetenzen gegeben.

In seinem Rücktritts-Post bei Facebook am Dienstag beklagte sich Klinsmann darüber, dass ihm im Abstiegskampf in der Bundesliga der Rückhalt aus dem Verein fehle: „Als Cheftrainer benötige ich für diese Aufgabe, die noch nicht erledigt ist, das Vertrauen der handelnden Personen.“

So verabschiedete sich Klinsi von den Fans

Du hast DNT aktiviert. Wir stellen die Verbindung zu Facebook erst her, wenn du dies erlaubst. Die Einwilligung ist freiwillig und gilt nur temporär. Mehr dazu findest du in unseren Datenschutzhinweisen.
Den Beitrag bei Facebook ansehen.

„Kann meiner Verantwortung nicht gerecht werden“

Gerade im Abstiegskampf seien Einheit, Zusammenhalt und Konzentration auf das Wesentliche die wichtigsten Elemente. „Sind die nicht garantiert, kann ich mein Potenzial als Trainer nicht ausschöpfen und kann meiner Verantwortung somit auch nicht gerecht werden.“



Autor
Patrick Seibert
Autor
Björn Widmann
Autor
SWR3